Sport - Fußball - Liveticker

Aktualisieren
Liveticker
Erzgebirge Aue 1:3 1. FSV Mainz 05
83' Testroet
31' Maxim
59' Quaison
65' Maxim
90'
Spielfazit: Im Erzgebirge ist die Partie vorbei, Aue scheidet mit einem 1:3 gegen den 1.FSV Mainz 05 in der ersten Runde des DFB-Pokals aus. Das Spiel begann mit einem Rückschlag für den Favoriten, der schon nach drei Minuten eine Rote Karte gegen Neuzugang Moussa Niakhate aufgrund einer Notbremse hinnehmen musste. Im Verlauf hatten die Gastgeber dann die Spielhoheit und Chancen, erzielten jedoch keinen Treffer. Dies tat dann aber Alexandru Maxim für Mainz zum 0:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es nur der FSV der Aktionen setzte und verdienterweise auf 0:3 durch Quaison und erneut Maxim erhöhte. Aue kam in der Schlussphase zum angemessenen Ehrentreffer durch Pascal Testroet. So zieht Mainz in die zweite Runde ein und kann sich auf ein weiteres Pokalspiel freuen. Erzgebirge Aue dagegen bleibt weiterhin ohne Sieg in der neuen Saison, die für die Sachsen in Köln weitergeht. Die 05er starten in die Bundesliga mit einem Duell gegen Stuttgart. Das war's von dieser Stelle, bis bald!
90'
Spielende
90'
In den letzten Zügen der Partie spielt das der Erstligist souverän runter und lässt nichts mehr anbrennen. Es gibt noch einen Freistoß aus dem linken Halbfeld, den Kunde halb aus dem Stadion haut.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Gelbe Karte für Fabian Kalig (Erzgebirge Aue) Für ein unnötiges Einsteigen von hinten gegen Quaison gibt's noch die späte Verwarnung.
88'
Von der Uhr ticken die letzten Minuten. Aue wird sich zum dritten Mal in Folge in der ersten Pokalrunde aus dem Wettbewerb verabschieden und bleib weiterhin ohne Erfolg gegen Mainz.
86'
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Niko Bungert
86'
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Gerrit Holtmann
85'
Von mehr als Ergebniskosmetik wird man bei dem Treffer wohl nicht sprechen können. Verdient hat ihn sich Aue aber allemal.
83'
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:3 durch Pascal Testroet Da ist das erste Saisontor für Aue! Testroet behauptet sich im Sechzehner gegen Gbamin und schirmt den Ball bei der Annahme mit seinem Körper ab. Mit Links folgt ein wuchtiger Schuss, den Müller zwar noch berührt, aber nicht am Einschlag hindern kann. Von der Unterkante der Latte geht's ins Netz.
80'
Der Stadionsprecher gibt die Zuschauerzahl durch: 7.600 Fans haben sich für dieses Pokalspiel in Aue eingefunden. Etwa 600 davon kommen aus Mainz.
77'
Auf beiden Seiten wird gewechselt. Maxim war der beste Mann auf dem Platz und geht nun runter. Neu bei den Mainzern kommt Pierre Kunde von Atletico Madrid. Für Erzgebirge Aue betritt Iyoha das Feld, der zuletzt von Fortuna Düsseldorf nach Osnabrück ausgeliehen war.
76'
Einwechslung bei Erzgebirge Aue - Emmanuel Iyoha
76'
Auswechslung bei Erzgebirge Aue - Sören Bertram
76'
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Pierre Malong
76'
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Alexandru Maxim
75'
Die Schlussviertelstunde bricht an.
72'
Florian Müller hatte länger nichts mehr zu tun, kommt jetzt aber aus seinem Gehäuse raus, um eine deplatzierte Flanke der Auer zu fangen.
70'
Einwechslung bei Erzgebirge Aue - Philipp Riese
70'
Auswechslung bei Erzgebirge Aue - Dimitrij Nazarov
68'
Von der Unterzahl der 05er ist jetzt endgültig nichts mehr zu spüren. Aue schwimmt irgendwo auf dem Rasen herum und hat den Zugriff aufs Spiel, wie er in der ersten Hälfte da war, verloren.
65'
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:3 durch Alexandru Maxim Das war's dann wohl für Aue: Maxim macht seinen zweiten Treffer! Quaison war im Vorfeld zwei Mal mit seinem Torschuss gescheitert und nach einem Block des Verteidigers nimmt sich der Rumäne an der Kante der Box der Ball, zieht an Rapp vorbei und versenkt in der rechten Torhälfte.
61'
Kommt der Zweitligist hier noch ran oder ist nach einer Stunde schon Schicht im Schacht?
59'
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:2 durch Robin Quaison Der Schwede macht's sofort besser! Maxim steckt den Ball aus dem Mittelfeld genau in den Laufweg von Quaison, der ihn aus elf Metern an Männel vorbei ins Netz schiebt.
58'
Nun ist für den bemühten Mateta Schluss. Quaison ist neu dabei.
58'
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Robin Quaison
58'
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 - Jean-Philippe Mateta
57'
Mateta löst sich gut aus der Deckung und wird von Holtmann mit einem präzisem Pass durch die Gasse geschickt. Der Franzose kommt fast an die Kugel, doch Männel hat aufgepasst und ist vor dem Stürmer da.
54'
Den Eindruck, dass der FSV hier vielleicht selbst auf einen Treffer drängt, hat man nicht. Die Roten ziehen sich weit zurück und verteidigen sehr tief. So kann auf der rechten Flanke sich Rizzuto mit einer Körpertäuschung Platz zum Schießen verschaffen. Müller greift schön über und pariert den Schuss aus der Drehung.
52'
Aue hat sein System etwas offensiver eingestellt, um vorne mehr Druck zu erzeugen und die Überzahl besser ausspielen zu können. Die Hoffnung auf den Ausgleich ist definitiv da.
49'
Die erste Chance des neuen Durchgangs gehört Erzgebirge und Clemens Fandrich. Aus zentraler Position heraus will er links unten einschieben, doch in der Distanz von 20 Metern gerät der Schuss zu weit zur Seite.
46'
Es geht weiter! Aue hat in der Pause einmal gewechselt.
46'
Einwechslung bei Erzgebirge Aue - Jan Hochscheidt
46'
Auswechslung bei Erzgebirge Aue - Dominik Wydra
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit: Zur Pause führt der FSV Mainz 05 mit 1:0 in Aue. Schon nach wenigen Minuten musste der Erstligist sich von einem Spieler verabschieden, als Niakhate sich im Zweikampf ungeschickt verhielt und Bertram am Torschuss hinderte. Daraufhin waren die Hausherren die bessere Mannschaft, konnten die Überzahl aber nicht in ein Tor ummünzen. So war es nach einer guten halben Stunde der Rumäne Maxim, der sich den nötigen Platz verschaffte und zur Führung traf. Im Laufe der Halbzeit hat Aue die Kontrolle über die Partie verloren, das Spiel an sich aber auf keinen Fall. Gleich geht's weiter!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44'
Gelbe Karte für Christian Tiffert (Erzgebirge Aue) Er fühlt sich ungerecht behandelt und zeigt das dem Schiedsrichter auch. Felix Zwayer lässt die Reklamation nicht zu und zieht Gelb.
43'
Den kann man schon mal machen! Pablo de Blasis nimmt den Ball im Lauf mit der Brust runter und verteilt ihn dann in den freien Raum zum Franzosen Mateta. Dieser kann sich eigentlich eine Ecke aussuchen, schießt jedoch aus 14 Metern links oben vorbei.
41'
Mit seinem Schuh in der Hand beschwert sich Sören Bertram beim Linienrichter und reklamiert so ein Foul von Gbamin im Laufduell. Was der Auer da aber gepfiffen haben möchte, ist nicht ersichtlich, denn ein Vergehen des Ivorers lag nicht vor.
38'
Aue unterbindet das Aufbauspiel der Gäste und kann einen schnellen Konter fahren. Bertram nimmt den Ball auf und macht sich zunächst alleine auf den Weg. Hinter ihm kreuzt dann Tesroet, um einen Passweg zu eröffnen. Bell in der Abwehr kann mit einem Tackling dazwischen gehen.
35'
Beim anschließenden Freistoß spielt sich Mainz selbst aus. Aues Reihe rückt sehr weit vor ins Feld, etwa 25 Meter vor dem Tor. Der Schütze der Mainzer täuscht die Ausführung an, verwirrt dabei aber seine Mitspieler, die schon loslaufen und dann allesamt im Abseits stehen. Schlussendlich wird der Standard kurz ausgeführt.
34'
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (Erzgebirge Aue) Der Ball ist weg, doch Rapp tritt Maxim im Laufen in die Hacken.
31'
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Alexandru Maxim Überraschend geht Mainz in Führung! An der eigenen Grundlinie hat Aue eigentlich geklärt, über Baku gelangt der Ball aber an der Sechzehnerkante zu Maxim, der einige Verteidiger zum Tänzchen bittet und nach zwei Haken rechts unten einschiebt.
29'
Mainz hat seinen ersten Eckball weiß aber keine Gefahr zu erzeugen. Im ersten Anlauf trifft Holtmann in der Box den Ball nicht richtig und den zweiten Versuch einer Flanke kann Männel wegpflücken.
28'
Gelbe Karte für Alexandru Maxim (1. FSV Mainz 05) Der Rumäne grätscht an der Mittellinie energisch in Testroet rein und holt ihn so von den Beinen.
27'
An der Seitenlinie ist Sandro Schwarz überhaupt nicht zufrieden und beschwert sich über einen für ihn falschen Pfiff von Zwayer. Der Unparteiische redet ein paar ernste Worte mit Schwarz.
25'
Bell prüft seinen eigenen Schlussmann: Aus der zweiten Reihe lässt Aue einen Schuss ab, der normalerweise einige Meter daneben gewesen wäre. 05-Abwehrmann Bell fährt aber seinen Fuß aus und bringt das Leder so doch in Richtung Tor. Florian Müller auf der Linie ist wach und fängt den Ball.
23'
Viel Gefahr strahlt der Club vom Rhein nicht sonderlich aus. Ein Einwurf von der Seitenlinie wird in die Arme von Torhüter Männel befördert.
20'
Zwanzig Minuten sind rum und man merkt Erzgebirge Aue nicht viel vom Fehlstart in der Liga an. Es mag am Platzverweis liegen, aber die Gastgeber präsentieren sich dominanter und lassen Mainz viel hinter dem Ball her laufen.
17'
Neuzugang Pascal Testroet probiert es aus der Distanz, ist jedoch zu optimistisch in seiner Aktion. Aus etwa 20 Metern von halblinks steigt die Kugel immer höher und landet irgendwo auf der Tribüne.
16'
Aue agiert mutig im Angriff und sucht den schnellen Abschluss. Eine sichere Ordnung im Mittelfeld haben die Mainzer noch nicht gefunden.
13'
Ein schöner Seitenwechsel von rechts nach links eröffnet Härtel die Schusschance aus relativ kurzer Distanz. Der Außen nimmt die Kugel direkt aus der Luft und visiert das kurze Eck an. Der Abschluss geht nur knapp am Pfosten vorbei ins Außennetz.
11'
Offensiv kommt Mainz bislang vor allem über die Flügel. In der Mitte soll der großgewachsene Stürmer Mateta dann Anspielstation für hohe Pässe sein.
8'
Aue läuft die Zweikämpfe hoch und recht druckvoll an, um die entstandene Unordnung der Gäste zu nutzen. Testroet zieht sich etwas raus auf links und flankt von dort in die Box auf den Kopf von Dimitrij Nazarov. Der steigt hoch, kann den Abschluss aus der Luft aber nicht gut platzieren.
5'
Wie reagiert der Erstligist auf diese Dezimierung? Taktisch gesehen zieht sich Gbamin aus der Zentrale nach hinten, um das Loch in der Kette zu stopfen.
4'
Den anschließenden Freistoß nimmt sich Bertram selbst und holt damit eine Ecke raus. Diese bringt aber nichts ein.
3'
Rote Karte für Moussa Niakhate (1. FSV Mainz 05) Mainz geht früh in Unterzahl! Der Neuzugang Niakhate muss schon runter, da er den schnellen Bertram kurz vor dem Strafraum von hinten behindert und foult. Schiri Zwayer wertet die Aktion nachvollziehbar als Notbremse.
2'
Gbamin treibt durch die Mitte den Ball nach vorne und legt raus auf den links laufenden Holtmann. Dieser flankt auf den langen Pfosten, wo de Blasis einschiebt. Allerdings geht die Fahne hoch. Abseits.
1'
Der Ball rollt!
1'
Spielbeginn
0'
Die Mannschaften kommen auf den Rasen und stellen sich zum Winken und Abklatschen auf.
0'
Hitzig darf es gerne werden, solange es fair ist. Damit das auch so passieren kann,hat heute der erfahrene Schiedsrichter Felix Zwayer die Pfeife im Mund. Ihm assistieren an den Fahnen Eduard Beitinger sowie Marco Achmüller. Sie sorgen für Recht und Ordnung auf dem Rasen.
0'
Sein Gegenüber ist Sandro Schwarz und er erwartet, dass sein Team die Kontrolle über das Spiel übernehmen werde: "Aue ist eine Mannschaft, die sehr kompakt auftritt, sehr defensivstark mit einer guten Organisation gegen den Ball. Uns erwartet die Aufgabe, dass wir sicher viel Ballbesitz haben werden", so Schwarz. Man müsse mit einer "hitzigen Angelegenheit" rechnen.
0'
Erzgebirge-Coach Daniel Meyer sieht im laufenden Zweitligabetrieb einen Punkt, der zum Vorteil für seine Mannschaft sein könnte. "Wir sind etwas besser drin. Die Mainzer können noch nicht so gefestigt sein in dieser Phase. Vielleicht liegt darin eine Chance", erklärte der 38-Jährige und beschreibt Mainz als ein "interessantes Los", dem man "voller Vorfreude" entgegen treten werde.
0'
Im DFB-Pokal gab es das Aufeinandertreffen zwischen den beiden Vereinen bisher zwei Mal. In der Saison 01/02 gewann der FSV knapp in der Verlängerung mit 2:1 durch einen späten Treffer von Andriy Voronin. Etwas aktueller ist die Partie der Spielzeit 12/13, in der ebenfalls die Rheinland-Pfälzer singen und lachen konnten. Andreas Ivanschitz und Yunus Malli steuerten die Tore zum 2:0-Sieg bei. Insgesamt hat Aue sechsmal gegen Mainz gespielt, dabei aber stets den Kürzeren gezogen. Wie sieht es heute aus?
0'
Aue kann den Kader in voller Breite ausnutzen, hat keine Ausfälle zu vermelden. Bei Mainz fehlen einige namenhafte Akteure wie etwa René Adler, Alexander Hack oder Levin Öztunali.
0'
Die 05er gehen personell verstärkt in die neue Spielzeit. Mit den Verpflichtungen von Jean-Philippe Mateta und Pierre Kunde Malong wurde der vereinseigene Transferrekord gleich zweimal gebrochen, zuletzt eben durch den Franzosen Mateta aus Lyon für etwa 8 Millionen Euro. Damit will man im Idealfall natürlich an das gute Resultat der letzten Pokalaustragung anknüpfen. Für Mainz war erst im Viertelfinale Schluss gegen den späteren Champion Frankfurt. Zuvor hatte man unter Anderem bereits den VfB Stuttgart und Holstein Kiel hinter sich gelassen.
0'
Keine Tore ist ein gutes Stichwort: Aue hat seit gut drei Jahren im DFB-Pokal nicht mehr den Weg ins gegnerische Netz gefunden. Der letzte Treffer in diesem Wettbewerb ist auf den 27.Oktober 2015 datiert, aus der Zweitrundenpartie gegen Eintracht Frankfurt, die Aue durch das Tor von Max Wegner gewann. Wegner spielt nun in Meppen und Aue musste in den folgenden Partien gegen Heidenheim (0:2), Ingolstadt (0:0, 7:8 i.E.) sowie im vergangenen Jahr in Wiesbaden (2:0) immer torlos und als Verlierer den Rasen verlassen. Zwei Mal in Reihe sind die Sachsen jetzt in der ersten Runde ausgeschieden.
0'
Für die Mainzer geht es zum Auftakt der Pflichtspielsaison also nach Sachsen. Der dortige Gastgeber steht schon etwas mehr im Saft, hat Aue doch schon zwei Spiele in der 2.Bundesliga hinter sich. Diese liefen für den Kumpelverein jedoch nicht besonders optimal. Direkt zu Beginn handelte man sich in der Hauptstadt bei Union Berlin eine 0:1-Niederlage ein, um zuletzt im Heimspiel gegen Aufsteiger Magdeburg nur zu einem torlosen Remis zu gelangen. Heißt: Lila-Weiß ist noch ohne Tor und Sieg in der neuen Saison.
0'
Hallo und Willkommen zur 1.Runde des DFB-Pokals 2018/2019! Die Spiele am Nachmittag sind rum und es geht direkt weiter mit dem Abendprogramm. Heute bekommt Erzgebirge Aue Besuch aus der Bundesliga in Form des 1.FSV Mainz 05! Das Duell im Sparkassen-Erzgebirgsstadion wird um 18:30 Uhr angepfiffen.
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr