Cejka glänzt mit 65er-Auftaktrunde, Kaymer auf Formsuche

Cejka glänzt mit 65er-Auftaktrunde, Kaymer auf Formsuche
Bild 1 von 1

Cejka glänzt mit 65er-Auftaktrunde, Kaymer auf Formsuche

 © SID

Golfprofi Alex Cejka ist mit einer glänzenden 65 in das US-Turnier im texanischen Humble gestartet, dagegen sucht Martin Kaymer weiter seine Form..

Humble (SID) - Der deutsche Golfprofi Alex Cejka ist glänzend in die Houston Open im texanischen Humble gestartet und darf auf das letzte Ticket für das US Masters in Augusta hoffen, dagegen sucht Martin Kaymer weiter seine Form.

Der 44-Jährige Cejka, der Anfang März auf Puerto Rico seinen ersten Triumph auf der US-Tour gefeiert hatte, spielte auf dem Par-72-Platz im Golf Club Houston eine 65 und lag damit wie Longhitter J.B. Holmes als Zweiter nur zwei Schläge hinter dessen Landsmann Scott Piercy. Der 36-Jährige stellte mit 63 Schlägen den Platzrekord ein. Der Sieger von Humble erhält noch eine Einladung für das erste Major-Turnier des Jahres, das am kommenden Donnerstag beginnt.

"Ich habe sehr gut gespielt und auch ein paar lange Putts gelocht, das hat natürlich geholfen. Mal sehen, was morgen passiert", sagte Alex Cejka, der zuletzt bei der Texas Open in San Antonio wegen Rückenproblemen passen musste. Davon war in Humble nichts mehr zu sehen. Cejka spielte acht Birdies bei nur einem Bogey an Loch neun.

Von einer solchen Bilanz konnte Martin Kaymer (Mettmann) zum Auftakt nur träumen. Der zweimalige Major-Gewinner startete mit einer 70 und Platz 50 in seine Generalprobe für das Masters, für das er als einer von bislang zwei Deutschen (außerdem Bernhard Langer) qualifiziert ist. In der Vorwoche in San Antonio war Kaymer nach desolaten Runden von 82 und 80 Schlägen am Cut gescheitert.

Für den ehemaligen Weltranglistenersten, aktuell die Nummer 13 im Ranking, verlief es in Humble allerdings zunächst durchaus verheißungsvoll. Vier Birdies auf den ersten neun Löchern standen auf seiner Scorekarte. Mit einem Doppelbogey an der 14 und einem Bogey an der 15 büßte er allerdings wieder viele Plätze ein. Mit einem Birdie an der 18 beendete Kaymer schließlich eine durchwachsene Runde.

 

 

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
In Sotschi wurde es offensichtlich: Das WM-Duell der Formel 1 ist auch ein Generationenkonflikt.mehr
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat im Regen von Russland seinen 100. Formel-1-Sieg gefeiert.mehr
Passend zum emotionsgeladenen Abschied vom Dreisamstadion hat der SC Freiburg seinen Fans eine Fußball-Gala inklusive ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.