Handball: Löwen machen weiter Druck auf Kiel

Handball: Löwen machen weiter Druck auf Kiel
Bild 1 von 1

Handball: Löwen machen weiter Druck auf Kiel

 © SID
22.02.2019 - 11:52 Uhr

Der deutsche Handball-Vizemeister Rhein-Neckar Löwen hat in der Bundesliga durch einen Sieg weiterhin die Champions-League-Plätze in Reichweite.

Köln (SID) - Die Löwen gewannen bei GWD Minden 31:26 (17:15) und verkürzten mit 35:7 Punkten den Rückstand zum Tabellenzweiten THW Kiel (36:4).

Frisch Auf Göppingen unterstrich seine gute Form durch ein 34:27 (21:13) gegen Abstiegskandidat DHfK Leipzig. Es war der achte Sieg aus den vergangenen zehn Partien für die Gastgeber, Leipzig (12:30) liegt weiterhin auf Rang 15.

Im Mittelfeldduell zwischen dem TVB Stuttgart und dem TBV Lemgo Lippe setzten sich die Gastgeber 25:23 (14:11) durch. Dadurch verdrängte der TVB (17:25) den HC Erlangen (16:24) vorerst von Platz elf. Die TSV Hannover-Burgdorf bejubelte beim 27:25 (15:15)-Erfolg bei Tabellenschlusslicht Eulen Ludwigshafen den zweiten Sieg in Folge und ist mit 16:26 Punkten 13.

Die Löwen hatten in Minden zunächst Anlaufschwierigkeiten und gingen nach genau 14 Minuten das erste Mal in Führung (7:6). Die Hausherren hatten nach dem 19:18 durch Christoffer Rambo noch einmal Hoffnung, in den letzten 20 Minuten aber keine Kraft mehr, um den Löwen Paroli zu bieten. Bester Werfer der Gäste war Jerry Tollbring mit neun Treffern.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Die Titel-Mission von Sebastian Vettel beginnt mit einem Debakel. In Melbourne ist Ferrari beim Formel-1-Auftakt ...mehr
Lewis Hamilton startet zum sechsten Mal nacheinander beim Auftakt der Formel-1-Saison von der Pole Position. Sebastian ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Struktur der Regionalligen sowie die Auf- und Abstiegsregelung zwischen Regionalliga und der 3. Liga sind die Themen einer Beratung in Landsberg.mehr
Highlights
Jogi Löw bleibt Jogi Löw. Die Aufregung um die Ausbootung des Bayern-Trios kann der Bundestrainer nicht so recht verstehen. Schlechter Stil? Diesen Vorwurf weist er vehement zurück.mehr
Als großer Außenseiter war der FC Schalke 04 in das Achtelfinal-Rückspiel beim englischen Meister Manchester City gegangen. Eine halbe Stunde lang wehrten sich die Königsblauen, ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige