HBL-Schiedsgericht weist Klage des ThSV Eisenach ab

HBL-Schiedsgericht weist Klage des ThSV Eisenach ab
Bild 1 von 1

HBL-Schiedsgericht weist Klage des ThSV Eisenach ab

 © SID

Handball-Bundesligist ThSV Eisenach darf seine Spiele in der kommenden Saison nicht wie erhofft in der heimischen Werner-Aßmann-Halle austragen.

Eisenach (SID) - Handball-Bundesligist ThSV Eisenach darf seine Spiele in der kommenden Saison nicht wie erhofft in der heimischen Werner-Aßmann-Halle austragen. Das Schiedsgericht der Handball Bundesliga (HBL) wies eine entsprechende Klage des Aufsteigers am Donnerstag ab. Eisenach hatte die Bundesliga-Lizenz mit der Maßgabe erhalten, die Heimspiele nicht in der gewohnten Heimstätte austragen zu dürfen. Gegen diese Auflage waren die Thüringer juristisch vorgegangen.

Die HBL sieht in der Halle die geforderten Standards nicht voll erfüllt. Kritikpunkt ist eine fehlende Tribüne, die erst ab Mai 2016 angebaut werden soll. Nach dem negativen Entscheid des HBL-Schiedsgericht wollen die Klub-Verantwortlichen "zeitnah über die weitere Vorgehensweise beraten".

Der Klub kritisierte das Urteil. "Der Vertreter der HBL, Justiziar Andreas Thiel, zeigte sich in keinster Weise gesprächs- oder kompromissbereit, lehnte jeden Einigungsversuch des Schiedsgerichtes kategorisch ab", hieß es in einer Mitteilung.

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Radsport-Funktionär Patrick Moster ist nach seiner rassistischen Entgleisung vom Weltverband UCI bis auf weiteres ...mehr
Radsport-Funktionär Patrick Moster wird nach seiner rassistischen Entgleisung nun doch vorzeitig nach Hause geschickt.mehr
Die deutschen Schwimmer waren nur Zuschauer, als Tatjana Schoenmaker den dritten Weltrekord bei den Olympischen ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.