Neustart im Frauen-Handball: Bundestrainer Vestergaard verjüngt Nationalmannschaft

Handball: Frauen-Bundestrainer Vestergaard nominiert fünf
Neulinge für EM-Quali
Bild 1 von 1

Handball: Frauen-Bundestrainer Vestergaard nominiert fünf Neulinge für EM-Quali

 © SID

Frauen-Bundestrainer Jakob Vestergaard hat für den ersten Lehrgang der deutschen Handballerinnen zahlreiche neue Spielerinnen nominiert.

Hamburg (SID) - Neustart mit Blick auf die Heim-WM: Frauen-Bundestrainer Jakob Vestergaard (40) hat für den ersten Lehrgang der deutschen Handballerinnen nach der sportlich verpassten Qualifikation für die WM 2015 zahlreiche neue Spielerinnen nominiert. "Wir brauchen den neuen Start, neue Impulse, neue Energie und eine hungrige Mannschaft", sagte der Däne: "Ab sofort schauen wir auf die Weltmeisterschaft 2017 in Deutschland – unser Hauptziel ist dann eine Medaille. Dafür müssen wir jetzt die Voraussetzungen schaffen."

Vestergaard verzichtet beim Lehrgang in Hamm (20. bis zum 24. September) auf erfahrene Kräfte wie Torfrau Clara Woltering (32), Kreisläuferin Anja Althaus (33) oder Rückraumspielerin Nina Wörz (34) und setzt stattdessen auf eine Vielzahl junger Spielerinnen, die wie Dinah Eckerle (19) und Jennifer Rode (20) noch 2014 zur Juniorinnen-Nationalmannschaft zählten. Das Training dient der Vorbereitung auf die ersten beiden Spiele in der EM-Qualifikation gegen die Schweiz (7. Oktober) und Island (11. Oktober).

Nach den beiden im Juni gegen Russland verlorenen WM-Play-offs hatte die Frauen-Nationalmannschaft eine Wildcard für die Weltmeisterschaft im Dezember dieses Jahres in Dänemark erhalten. Damit hat die DHB-Auswahl weiterhin auch die Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio. "Diese Wildcard ist für uns Chance und Auftrag zugleich. Wir können nach der Männer- auch die Frauen-Nationalmannschaft auf ein neues Fundament stellen", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning.

Das Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes:

Tor: Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Dinah Eckerle (Thüringer HC), Antje Lenz (Buxtehuder SV), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe)

Linksaußen: Lone Fischer (Buxtehuder SV), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Kim Birke (VfL Oldenburg)

Rückraum links: Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Saskia Lang (HC Leipzig), Julia Wenzl (VfL Oldenburg)

Rückraum Mitte: Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Caroline Müller (VfL Oldenburg), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Anna Loerper (TuS Metzingen)

Rückraum rechts: Susann Müller (SG BBM Bietigheim), Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Buxtehuder SV), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Rechtsaußen: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Svenja Huber (Thüringer HC), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig)

Kreis: Luisa Schulze (HC Leipzig), Julia Behnke (TuS Metzingen), Meike Schmelzer (Thüringer HC)

Reserve: Ina Großmann (TuS Metzingen), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Jessica Oldenburg (Buxtehuder SV)

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die UEFA hat auf den Trikotstreit zwischen der Ukraine und Russland reagiert und die Ukraine zu Änderungen des ...mehr
Joachim Löw hat vor seinem letzten Turnier als Bundestrainer einen Abschiedsbrief vom spanischen Weltmeister-Coach ...mehr
Beim EM-Spiel gegen Finnland ist der dänische Fußball-Nationalspieler Christian Eriksen offenbar kollabiert.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.