Über sechs Millionen schauten WM-Auftakt

Über sechs Millionen schauten WM-Auftakt
Bild 1 von 1

Über sechs Millionen schauten WM-Auftakt

 © SID
11.01.2019 - 15:24 Uhr

Der Auftakt der Handball-WM war auch für den übertragenden Sender ZDF ein voller Erfolg.

Berlin (SID) - Durchschnittlich sahen am frühen Donnerstagabend 6,11 Millionen Zuschauer den 30:19-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen das vereinte Team Korea. Dies entspricht einem starken Marktanteil von 23,6 Prozent. 

"Wir sind mehr als glücklich mit den Zahlen. Es zeigt, dass die Euphorie tatsächlich da ist und Handball als Sportart funktioniert", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning bei einer Pressekonferenz am Freitag in Berlin.

Bei der Zielgruppe von 14 bis 49 Jahren erzielte die erste Partie der Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark einen hervorragenden Marktanteil von 17,9 Prozent. Im Durchschnitt sind dies 1,26 Millionen Zuschauer. Das nächste Spiel der Deutschen steht am Samstag (18.15 Uhr/ZDF) gegen Brasilien auf dem Programm.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Auf den Spuren des Vaters: Der Einstieg von Mick Schumacher in die Talentschmiede von Ferrari ist perfekt. Das ...mehr
Die einen kämpfen um den Titel, die anderen gegen den Abstieg. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga verspricht ...mehr
Die Freude bei Borussia Dortmund war groß und verständlich. Der Sieg bei den zuvor daheim ungeschlagenen Leipzigern ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der kriselnde Vizemeister Schalke 04 startet nach einer unruhigen Winterpause am Sonntag ab 18.00 Uhr gegen den VfL Wolfsburg in die Rückrunde.mehr
Highlights
Niki Lauda (69) wird wegen einer Grippe weiter im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien behandelt. Eine Lungenentzündung bestätigte sein Arzt nicht.mehr
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich langsam zu erholen - endgültige Entwarnung gibt es aber noch ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige