Gehen: Dopingsünder Schwazer plant Comeback mit 24-Stunden-Überwachung

Gehen: Dopingsünder Schwazer plant Comeback mit
24-Stunden-Überwachung
Bild 1 von 1

Gehen: Dopingsünder Schwazer plant Comeback mit 24-Stunden-Überwachung

 © SID

Der wegen Dopings gesperrte italienische Peking-Olympiasieger im 50-km-Gehen, Alex Schwazer, geht bei der Planung seines Comebacks ungewöhnliche Wege.

Rom (SID) - Der wegen Dopings gesperrte italienische Peking-Olympiasieger im 50-km-Gehen, Alex Schwazer, geht bei der Planung seines Comebacks ungewöhnliche Wege. Der 30-Jährige unterzieht sich in Zukunft einer 24-Stunden-Überwachung, um zu beweisen, dass er ohne Doping wieder in die Weltspitze vorstoßen kann.

"Ich werde mit sauberem Gewissen meine Fähigkeiten beweisen. Wenn ich rund um die Uhr beobachtet werde, wird niemand mehr an meinen Leistungen zweifeln können", kündigte Schwazer auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in Rom an. Trainiert wird der Südtiroler vom italienischen Berater der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), Sandro Donati, einer internationalen Größe im Kampf gegen Doping

Für das Training will Schwazer von Südtirol nach Rom ziehen. "Ich wäre Donati auch nach Sibirien gefolgt, um mit ihm zusammenzuarbeiten. Niemand hat mehr Glaubwürdigkeit im Kampf gegen Doping", sagte Schwazer, der kürzlich angekündigt hatte, sich für Anti-Doping-Kampagnen einsetzen zu wollen. Mit Schwazer und Donati soll auch der bekannte Biochemiker Dario D'Ottavio zusammenarbeiten. "Vielleicht begreifen nicht alle meinen Entschluss, mit ihm zusammenzuarbeiten. Jeder hat jedoch eine Recht auf eine zweite Chance", sagte Donati.

Schwarzer war 2012 vor den Sommerspielen in London positiv auf das für Blutdoping genutzte Hormon Erythropoietin (Epo) getestet und bis 29. April 2016 gesperrt worden. Der 30-Jährige hatte erst im Dezember mit einem juristischen Vergleich mit den Justizbehörden in Bozen ein gegen ihn eingeleitetes Verfahren beendet. Schwazer einigte sich auf eine achtmonatige Haftstrafe auf Bewährung und eine Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro.

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht ...mehr
Die Olympischen Spiele in Tokio sind gestartet und auch Deutschland schickt zahlreiche Sportlerinnen und Sportler ins ...mehr
Der Gold-Traum von Topfavoritin Naomi Osaka ist völlig überraschend schon im Achtelfinale des Tennisturniers von Tokio ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.