Nach dem Tod der Mutter: Vetter mit neuer Balance im Leben

Nach dem Tod der Mutter: Vetter mit neuer Balance im Leben
Bild 1 von 1

Nach dem Tod der Mutter: Vetter mit neuer Balance im Leben

 © SID

Speerwerfer Johannes Vetter (Offenburg) hat nach dem Tod seiner Mutter im Jahr 2018 "eine andere Balance im Leben gefunden".

Hamburg (SID) - Das sagte der Goldfavorit für die Olympischen Spiele in Tokio der Sport Bild: "Nicht nur privat, sondern sportlich." Im Training "bin und bleibe ich immer noch hitzköpfig und habe natürlich enormen Ehrgeiz", sagte der deutsche Rekordhalter, "aber privat und in den Wettkämpfen, wenn es drauf ankommt, bin ich ruhiger und entspannter geworden."

Vetters Mutter war an einem Gehirntumor gestorben. "Richtig verarbeiten tut man so etwas nie", sagte der 28-Jährige: "Ich versuchte, damit anders zu leben. Es tut mir eher gut, darüber zu sprechen, als wenn ich es in mich hineinfresse." Für den Ex-Weltmeister, mit seiner Saisonbestleistung von 96,29 m in diesem Jahr bisher einziger 90-Meter-Werfer, gelte: "Harte Schale, weicher Kern." 

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Bayern München hat dank Bestia Negra Thomas Müller und Tor-Garant Robert Lewandowski gleich ein Ausrufezeichen in ...mehr
Das Sicherheitssystem Halo hat beim Unfall zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen am Sonntag in Monza Schlimmeres ...mehr
Zlatan Ibrahimovic hat bei der AC Mailand ein glänzendes Comeback nach viermonatiger Verletzungspause und verpasster ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.