Verletzungspech nimmt kein Ende: WM-Aus für Europameister Abele

Verletzungspech nimmt kein Ende: WM-Aus für Europameister
Abele
Bild 1 von 1

Verletzungspech nimmt kein Ende: WM-Aus für Europameister Abele

 © SID

Zehnkampf-Europameister Arthur Abele verpasst wegen anhaltender Probleme im Fußgelenk die anstehenden Weltmeisterschaften in Katar.

Ratingen (SID) - Das Verletzungspech bleibt Arthur Abele treu: Der Zehnkampf-Europameister verpasst wegen anhaltender Probleme im Fußgelenk die anstehenden Weltmeisterschaften in Katar (27. September bis 6. Oktober). "Seine Verletzung am Fuß heilt nicht so, wie wir uns das wünschen", sagte sein Heim- und Bundestrainer Christopher Hallmann am Dienstag in Ratingen: "Arthur wird zugunsten der Olympischen Spiele 2020 die Saison ausfallen lassen."

"König Arthur" hatte 2018 bei der Heim-EM in Berlin sensationell Gold geholt, nachdem der 32-Jahre alte Ulmer zuvor wegen zahlreicher Blessuren nie sein gesamtes Potenzial hatte abrufen können. Zwischen 2008 und 2013 beendete er nicht einen einzigen Zehnkampf, in seiner Karriere plagte er sich unter anderem schon mit einem Achillessehnenriss, einer einseitigen Gesichtslähmung, Problemen mit der Hüfte, einem Ermüdungsbruch und Bänderrissen herum.

Zuletzt hatte der Ulmer bereits zum dritten Mal in Folge seine Teilnahme am traditionellen Mehrkampf-Meeting in Götzis/Österreich (25./26. Mai) absagen müssen.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Uli Hoeneß und Oliver Bierhoff freuen sich über die Münchner Verpflichtung von Hansi Flick. Mit weiteren Zugängen für ...mehr
Die automobile Vielfalt auf den Landstraßen rund um den Nürburgring ist genauso groß wie auf der Rennstrecke. Wir ...mehr
Die Formel 1 ist schon wieder eine Formel Hamilton. Der Champion fährt im Eiltempo seinem sechsten Titel entgegen - ...mehr
Anzeige