60.000 Euro Geldstrafe für den Hamburger SV

60.000 Euro Geldstrafe für den Hamburger SV
Bild 1 von 1

60.000 Euro Geldstrafe für den Hamburger SV

 © SID
04.12.2018 - 16:58 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Hamburger SV wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 60.000 Euro belegt.

Frankfurt/Main (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Zweitligist Hamburger SV wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 60.000 Euro belegt. Zudem wurde der Bundesliga-Aufsteiger darauf hingewiesen, dass bei einem vergleichbaren Wiederholungsfall ein Ausschluss aus dem DFB-Pokal droht.

Das DFB-Pokalspiel der Hamburger beim SV Wehen Wiesbaden (3:0) am 30. Oktober hatte infolge starker Rauchentwicklung nach dem vermehrten Abbrennen von Pyrotechnik durch Hamburger Zuschauer zweimal unterbrochen werden müssen. Zunächst gab es in der 20. Minute eine dreiminütige Zwangspause. In der 51. Minute verließ Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (Freiburg) mit beiden Mannschaften aufgrund erneuter Rauchschwaden den Rasen, die Begegnung musste für fünfeinhalb Minuten unterbrochen werden. Nach dem Schlusspfiff zündeten Hamburger Zuschauer abermals Pyrotechnik.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Kingsley Coman vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat im französischen Fernsehen über ein mögliches ...mehr
Für Sportdirektor Michael Zorc vom Bundesligisten Borussia Dortmund fällt eine Bestandsaufnahme der Nachwuchsarbeit im ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Borussia Dortmund kämpft ab 21.00 Uhr unter anderem ohne Marco Reus, Axel Witsel und Jadon Sancho bei AS Monaco um den Vorrundensieg in der Gruppe A.mehr
Highlights
Stefan Kießling hat fünf Monate nach seinem Karriereende Schummeleien beim individuellen Training in der Vorbereitung eingeräumt.mehr
Nach der Auszeichnung der norwegischen Fußballspielerin Ada Hegerberg mit dem Ballon d'Or ist am Montagabend eine Sexismus-Debatte entbrannt.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige