Arsenal: Lehmann unter Emery nicht mehr im Trainerstab

Arsenal: Lehmann unter Emery nicht mehr im Trainerstab
Bild 1 von 1

Arsenal: Lehmann unter Emery nicht mehr im Trainerstab

 © SID
19.06.2018 - 18:24 Uhr

Der frühere deutsche Nationaltorwart Jens Lehmann (48) ist unter dem neuen Teammanager Unai Emery nicht mehr Assistenztrainer beim FC Arsenal.

London (SID) - Der frühere deutsche Nationaltorwart Jens Lehmann (48) ist unter dem neuen Teammanager Unai Emery nicht mehr Assistenztrainer beim englischen Topklub FC Arsenal. Das teilte der Londoner Verein am Dienstag mit. Neben dem langjährigen Arsenal-Profi verlassen vier weitere Mitglieder des Trainerstabs und einige Mitarbeiter der medizinischen Abteilung die Londoner.

"Es tut mir leid, den Klub nach nur einem Jahr wieder zu verlassen. Es war eine gute Erfahrung, mit den Spielern zu arbeiten", schrieb Lehmann bei Twitter und erlaubte sich eine spitze Bemerkung: "Die Einstellung unserer Gruppe von 2004 wird dort nun nicht mehr benötigt."

Damit nahm Lehmann Bezug auf seine höchst erfolgreiche Anfangszeit als Profi bei den Gunners. In seiner ersten Saison wurde Arsenal souverän englischer Meister und blieb dabei ungeschlagen, Lehmann wurde als bester Torhüter der Premier League ausgezeichnet. Im vergangenen Sommer heuerte er im Trainerstab an, nun muss er den Klub ein Jahr vor Vertragsende wieder verlassen.

Die scheidenden Mitarbeiter hätten "über einige Jahre eine große Rolle für den Erfolg und die Entwicklung des Klubs gespielt", teilte Arsenal mit: "Wir danken ihnen für die harte Arbeit und wünschen viel Glück für die Zukunft."

Emery, zuletzt Trainer beim französischen Meister Paris St. Germain, folgt in London auf Arsene Wenger, der 22 Jahre für die Gunners verantwortlich war. Mit dem Spanier heuern einige Vertraute bei Arsenal an, darunter auch Torwarttrainer Javi Garcia, der zuletzt schon in Paris mit seinem Landsmann gearbeitet hatte.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt ...mehr
Das vorletzte Rennen der 2018er Saison war ein Hit. Lewis Hamilton siegte vor Max Verstappen, der eigentlich hätte ...mehr
Jerome Boateng könnte nach Ansicht von Lothar Matthäus nicht nur kurzfristig aus dem Kader der deutschen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 11 33:12 27
2 M'gladbach 11 26:13 23
3 RB Leipzig 11 22:9 22
4 Frankfurt 11 26:13 20
5 Bayern 11 20:14 20
6 Hoffenheim 11 24:15 19
7 Werder 11 19:19 17
8 Hertha BSC 11 16:17 16
9 Mainz 05 11 10:12 15
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 14. November 2018mehr
Highlights
Dem brasilianischen Fußball-Superstar Neymar (26) drohen bei seinem Korruptions- und Betrugsprozess in Spanien bis zu sechs Jahr Haft.mehr
'Kung-Fu-Kahn' Die Szene schlechthin aus dem Duell Bayern gegen Dortmund stammt aus dem Jahr 1999, als Oliver Kahn (r.) im Kasten des FCB BVB-Stürmer Stéphane Chapuisat (l.) ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige