Bochums Luthe macht Degradierung bei Facebook öffentlich

06.12.2015 - 12:37 Uhr

Torhüter Andreas Luthe von Fußball-Zweitligist VfL Bochum kann seine Degradierung zur Nummer zwei nicht verstehen.

Bochum (SID) - Torhüter Andreas Luthe von Fußball-Zweitligist VfL Bochum kann seine Degradierung zur Nummer zwei nicht verstehen. Bei Facebook schrieb der 28-Jährige am Samstagabend: "Trainer Gertjan Verbeek nimmt damit einen Torhüter aus der Mannschaft, der laut kicker online zu den notenbesten Spielern der gesamten Zweitligaspielzeit gehört und in 16 Ligaspielen ohne jeden schweren Fehler geblieben ist". Verbeek hatte zuvor - intern - Manuel Riemann als neuen Stammtorhüter benannt, der bisher nur zweimal im DFB-Pokal spielte. Dies berichtet bild.de.

Aus der Fassung wollte er sich aber nicht locken lassen. "Ich habe die Entscheidung mit aller Gelassenheit aufgenommen", schrieb Luthe: "Dennoch möchte ich klar ausdrücken, dass die Worte, mit denen diese Entscheidung erklärt werden sollte, mich nicht annähernd zufrieden gestellt haben." Er müsse aber dennoch dem Trainer danken, "er hat mich seit seinem Amtsantritt zu einem besseren und effizienteren Torhüter gemacht", heißt es in dem Post.

Mittlerweile hat Luthe, der seit 2009 in Bochum spielt, die Nachricht wieder von seiner Seite gelöscht. Riemann, vor der Saison vom SV Sandhausen gekommen, hat am Sonntag gegen den 1. FC Heidenheim dann erstmals in der Liga die Chance, sich auszuzeichnen.

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Europas Fußballer des Jahres Luka Modric hat sich wegen Steuerhinterziehung für schuldig erklärt und eine achtmonatige ...mehr
Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp hat am Samstag die Tabellenführung in der englischen Premier League ...mehr
Mick Schumacher (19) ist in der Formel 3 auf dem Weg zum Titel kaum noch aufzuhalten.mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 26. September 2018mehr
Highlights
Lewis Hamilton hat mit einem Sieg beim GP Singapur die WM-Führung auf 40 Punkte ausgebaut. Sebastian Vettel kam nach einem Strategiefehler nur auf Position 3 hinter Max ...mehr
Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat zum Auftakt des Großen Preises von Singapur einen ersten Rückschlag einstecken müssen.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige