England: Klopp rotiert und verliert - Reds-Pleite in Swansea

England: Klopp rotiert und verliert - Reds-Pleite in Swansea
Bild 1 von 1

England: Klopp rotiert und verliert - Reds-Pleite in Swansea

 © SID
01.05.2016 - 16:00 Uhr

Teammanager Jürgen Klopp und der FC Liverpool müssen um die erneute Teilnahme am Fußball-Europacup bangen.

Swansea (SID) - Teammanager Jürgen Klopp und der FC Liverpool müssen um die erneute Teilnahme am Fußball-Europacup bangen. Am 36. Spieltag der Premier League verloren die Reds bei Swansea City 1:3 (0:2) und haben bei drei verbleibenden Spielen vier Punkte Rückstand auf die internationalen Plätze. Klopp schonte vor dem Rückspiel im Europa-League-Halbfinale am Donnerstag gegen den FC Villarreal zahlreiche Stammkräfte.

"Ich bin nicht in der Stimmung, um nach Ausreden zu suchen. Wir hätten besser spielen können. Wir müssen das Ergebnis akzeptieren und weiterarbeiten. Am Donnerstag werden wir besser spielen", sagte Klopp.

André Ayew (20.) und Jack Cork (33.) sorgten noch vor dem Seitenwechsel für die komfortable Führung der Waliser, die vor allem im ersten Durchgang kaum Mühe mit den Gästen hatten. Die starke Rotation Klopps - der Dortmunder Meistercoach hatte seine Startelf auf acht Positionen im Vergleich zur Hinspiel-Niederlage bei Villarreal (0:1) verändert -  machte sich negativ bemerkbar. 

In der Pause reagierte Klopp und stellte sein Team zunächst mit Erfolg erneut um. Der eingewechselte Christian Benteke traf zum Anschluss (65.), doch nur zwei Minuten später stellte Ayew den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nach der Gelb-Roten Karte des 22-jährigen Australiers Bradley Smith (76.) beendete Liverpool das Match mit nur zehn Spielern.

Klopp hatte sich im Vorfeld der Begegnung vehement über die Anstoßzeit der Sonntagspartie (12.00 Uhr Ortszeit/13.00 Uhr MESZ) beklagt. "Um 12.00 Uhr zu spielen, ich kann das nicht glauben. Wir sind um 3.30 Uhr am Freitagmorgen zu Hause gewesen, und ich bin sicher, dass keiner sofort schlafen konnte", wetterte der 47-Jährige: "Während wir Fußball spielen, haben alle anderen in England ihr Lunch. Für mich ist es das erste Mal, dass ich um 12.00 Uhr spielen muss. Wer hat diese Entscheidung getroffen?"

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von nur 30 Jahren beim Skilanglaufen ums Leben gekommen.mehr
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 21 54:23 50
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 21 41:21 42
4 RB Leipzig 21 38:18 38
5 Frankfurt 21 40:27 33
6 Leverkusen 21 37:32 33
7 Wolfsburg 21 32:30 32
8 Hertha BSC 21 34:31 31
9 Hoffenheim 21 41:32 30
10 Werder 21 36:32 30
11 Mainz 05 21 23:33 27
12 Düsseldorf 21 25:39 25
13 Freiburg 21 29:37 23
14 Schalke 21 25:32 22
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 21 17:47 15
17 Hannover 21 20:44 14
18 Nürnberg 21 17:46 12
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 15. Februar 2019.mehr
Highlights
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und Weggefährten erweisen dem gestorbenen Schalke-Manager noch ...mehr
Schalke 04 gelang an einem traurigen Fußballabend ungefährdet der Einzug ins DFB-Pokalviertelfinale. Spannender war es im Berliner Olympiastadion zwischen Hertha BSC und Bayern ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige