Gascoigne: Hacker-Angriffe machten mich zum Alkoholiker

Gascoigne: Hacker-Angriffe machten mich zum Alkoholiker
Bild 1 von 1

Gascoigne: Hacker-Angriffe machten mich zum Alkoholiker

 © SID
11.03.2015 - 14:32 Uhr

Der frühere englische Fußball-Star Paul Gascoigne erklärt sein Alkoholproblem mit wilden Theorien.

Köln (SID) - Der frühere englische Fußball-Star Paul Gascoigne erklärt sein Alkoholproblem mit wilden Theorien. Vor Gericht sagte der 47-Jährige nun aus, angebliche Hacker-Angriffe von Journalisten auf sein Handy hätten ihn paranoid gemacht. "Es ist furchtbar", sagte Gascoigne: "Und dann können die Leute nicht verstehen, warum ich Alkoholiker geworden bin."

Die Zeitungsgruppe des Mirror habe ihn ausgespäht, behauptet Gascoigne. "Ich würde mein Handy gern gegen einen Sarg tauschen, weil diese Typen mein Leben zerstört haben", beklagte der ehemalige Nationalspieler. Fünfmal pro Monat habe er sein Telefon wechseln müssen. Seine Paranoia sei so schlimm gewesen, dass er deswegen einen Therapeuten aufgesucht habe. Dieser habe Gascoigne aber nicht geglaubt.

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ein schlechtes Gewissen schien Sergio Ramos nach seiner harten Spielweise im Champions League Finale nicht zu haben.mehr
Daniel Ricciardo hat erstmals den Großen Preis von Monaco gewonnen und seinem Team Red Bull Racing damit einen Sieg im ...mehr
Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich die Pole Position zum Großen Preis von Monaco gesichert.mehr
Anzeige
Sport-Videos
Anzeige
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige