Hannover 96: Schlaudraff kommentiert Frei-Gerüchte nicht

Hannover 96: Schlaudraff kommentiert Frei-Gerüchte nicht
Bild 1 von 1

Hannover 96: Schlaudraff kommentiert Frei-Gerüchte nicht

 © SID

Sportdirektor Jan Schlaudraff von Hannover 96 hat die Gerüchte über eine bevorstehende Einigung mit Trainerkandidat Alexander Frei nicht kommentiert.

Hannover (SID) - Sportdirektor Jan Schlaudraff vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 hat die Gerüchte über eine bevorstehende Einigung mit Trainerkandidat Alexander Frei weder bestätigt noch dementiert. "Von Anfang an war unser Plan, den neuen Trainer nach dem Spiel in Heidenheim zu präsentieren - daran werden wir festhalten", sagte der 36-Jährige am Donnerstag. 

Mehrere Medien hatten nach der Entlassung von Mirko Slomka zuletzt von einer bevorstehenden Einigung mit Frei berichtet. Der frühere Profi von Borussia Dortmund und aktuelle U18-Coach des FC Basel soll laut Basler Zeitung bereits zu Gesprächen in Hannover gewesen sein. Schlaudraff sagte nur, dass 96 die anstehende Länderspielpause nutzen wolle. 

Bei der Partie beim 1. FC Heidenheim am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) werden die Interimstrainer Asif Saric und Lars Barlemann den aktuellen Tabellen-13. betreuen.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft fährt als Gruppensieger der Qualifikation zur Fußball-EM 2020.mehr
Die Ermittlungen gegen Christoph Metzelder sind auch zweieinhalb Monate nach der Hausdurchsuchung nicht abgeschlossen.mehr
Der ehemalige Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu hat das umstrittene Salutieren der türkischen Fußball-Nationalspieler ...mehr
Anzeige