HSV löst Vertrag mit Mavraj auf - Innenverteidiger soll 300.000 Euro Abfindung erhalten

HSV löst Vertrag mit Mavraj auf - Innenverteidiger soll 300.000
Euro Abfindung erhalten
Bild 1 von 1

HSV löst Vertrag mit Mavraj auf - Innenverteidiger soll 300.000 Euro Abfindung erhalten

 © SID
17.07.2018 - 16:24 Uhr

Bundesliga-Absteiger Hamburger SV löste am Dienstag den eigentlich noch bis 2019 laufenden Vertrag mit Innenverteidiger Mergim Mavraj (32) auf.

Hamburg (SID) - Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat einen Großverdiener von der Gehaltsliste gestrichen: Die Hanseaten lösten am Dienstag den eigentlich noch bis 2019 laufenden Vertrag mit Innenverteidiger Mergim Mavraj (32) auf. Die Vereinbarung gelte "mit sofortiger Wirkung", teilte der Klub mit. "Wir bedanken uns bei Mergim und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute", sagte HSV-Sportvorstand Ralf Becker.

Mavraj war zur Rückrunde der Saison 2016/17 vom 1. FC Köln an die Elbe gewechselt und absolvierte 34 Pflichtspiele für den HSV. In den Planungen von Trainer Christian Titz spielte er aber schon lange keine Rolle mehr, bereits im März war Mavraj aussortiert worden. Nach Informationen der Bild-Zeitung erhält Mavraj vom HSV eine Abfindung in Höhe von 300.000 Euro, er soll vor einem Wechsel zum spanischen Zweitligisten Deportivo La Coruna stehen.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Kingsley Coman vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat im französischen Fernsehen über ein mögliches ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
In der Champions League will Bayern München im letzten Gruppenspiel bei Ajax Amsterdam den Gruppensieg perfekt machen.mehr
Highlights
Klublegende Paul Breitner soll seinen Job bei Bayern München wegen einer Meinungsverschiedenheit über einen geplanten TV-Auftritt hingeworfen haben.mehr
Dortmund vs. Brügge: Die BVB-Stars in der Einzelkritik Ein torloses Unentschieden gegen den FC Brügge reicht Borussia Dortmund für den Einzug ins Achtelfinale der Champions ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige