HSV-Boss Hoffmann erteilt Kühne-Plänen Absage

HSV-Boss Hoffmann erteilt Kühne-Plänen Absage
Bild 1 von 1

HSV-Boss Hoffmann erteilt Kühne-Plänen Absage

 © SID
10.06.2018 - 18:09 Uhr

Vorstandschef Bernd Hoffmann vom Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat den Investmentplänen von Klaus-Michael Kühne (81) eine klare Absage erteilt.

Hamburg (SID) - Vorstandschef Bernd Hoffmann vom Bundesliga-Absteiger Hamburger SV hat den Investmentplänen von Klaus-Michael Kühne (81) eine klare Absage erteilt. "Wir haben vor der Präsidentschaftswahl im Februar gesagt, dass wir das nicht wollen, und daran hat sich auch nach der Wahl nichts geändert", sagte Hoffmann am Sonntag dem Hamburger Abendblatt.

Unternehmer Kühne, der mit 20,57 Prozent bereits größter Anteilseigner beim HSV ist, hatte am Samstag in der Hamburger Morgenpost erklärt, seine Beteiligung an der HSV Fußball AG "um bis zu zehn Prozent" aufstocken zu wollen. "Damit könnten die Finanzen stabilisiert und - mit der gebotenen Vorsicht - die Mannschaft maßgeblich verstärkt werden", sagte Kühne.

Allerdings müsste der streitbare Investor, der sich in der Vergangenheit immer wieder in sportliche Belange eingemischt hatte, hierzu die zuständigen HSV-Gremien zu einer Satzungsänderung bewegen oder grünes Licht bei der Mitgliederversammlung des e.V. erhalten.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Titelverteidiger Real Madrid hat zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase die höchste Heimniederlage seiner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der 1. FC Nürnberg will sich im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.mehr
Highlights
Stefan Kießling hat fünf Monate nach seinem Karriereende Schummeleien beim individuellen Training in der Vorbereitung eingeräumt.mehr
Was war denn da los? Mit einer filmreifen Kung-Fu-Einlage räumte Thomas Müller im Champions League-Spiel gegen Ajax Amsterdam seinen Gegner Nicolas Tagliafico ab. Die Rote Karte ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige