Italiens Innenminister gegen Supercup in Saudi-Arabien

Italiens Innenminister gegen Supercup in Saudi-Arabien
Bild 1 von 1

Italiens Innenminister gegen Supercup in Saudi-Arabien

 © SID
03.01.2019 - 19:09 Uhr

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat die Austragung des Supercups am 16. Januar im saudi-arabischen Dschidda kritisiert.

Rom (SID) - Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat die Austragung des Supercups am 16. Januar zwischen Doublegewinner Juventus Turin und dem AC Mailand im saudi-arabischen Dschidda kritisiert.

"Dass ein italienischer Superpokal in einem islamischen Land ausgetragen wird, in dem Frauen keinen Zugang zum Stadion haben, wenn sie nicht von Männern begleitet werden, ist abscheulich. Ich werde dieses Match nicht verfolgen", sagte der Politiker von der rechtsgerichteten Partei Lega. Mehrere prominente Politiker forderten gar die Absage der Partie.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Bis zum Schluss hat Simon Schempp gehofft. Aber es hat nicht gereicht: Der seit Jahren beste deutsche Biathlet muss ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 23. Februar 2019mehr
Highlights
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von nur 30 Jahren beim Skilanglaufen ums Leben gekommen.mehr
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde Auf-und-ab-Saison im Titelglanz enden könnte. Die Ü30 -Fraktion ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige