Lieberknecht: "Gibt immer mal kuriose Dinge"

Lieberknecht: "Gibt immer mal kuriose Dinge"
Bild 1 von 1

Lieberknecht: "Gibt immer mal kuriose Dinge"

 © SID
19.05.2017 - 14:16 Uhr

Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht hat die Hoffnung auf einen direkten Bundesliga-Aufstieg noch nicht aufgegeben.

Braunschweig (SID) - Trotz des Rückstands von drei Punkten und sechs Toren auf den zweitplatzierten Erzrivalen Hannover 96 hat Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht die Hoffnung auf einen direkten Bundesliga-Aufstieg noch nicht aufgegeben. "Es gibt immer mal kuriose Dinge am letzten Spieltag", sagte der Coach vor dem Saisonfinale am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen den als Absteiger feststehenden Tabellenletzten Karlsruher SC.

Die Niedersachsen hatten sich am vergangenen Sonntag eine bessere Ausgangsposition durch eine in dieser Höhe überraschende 0:6-Niederlage bei Arminia Bielefeld verdorben. Lieberknecht: "Danach mussten wir erstmal wieder zu uns finden. Aber jetzt haben wir dieses Spiel aus den Kleidern geschüttelt."

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Dem ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko ist der Rücktritt vom Boxen offenbar schwerer gefallen, ...mehr
Präsident Uli Hoeneß von Bayern München hat erneut harte Worte für die Posse um Ousmane Dembélé vom Ligarivalen ...mehr
Das Skandal-Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals zwischen Drittligist Hansa Rostock und Bundesligist Hertha BSC ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
mehr Sport-Videos
Anzeige
Sport-Quiz
Von Fußball bis Olympia, von Tennis bis Wintersport: Beantworten Sie Fragen aus allen Bereichen und testen Sie Ihr Fachwissen!mehr
Anzeige
Anzeige