Marozsan und Co. holen das Triple: Lyon gewinnt erneut die Königsklasse

Marozsan und Co. holen das Triple: Lyon gewinnt erneut die
Königsklasse
Bild 1 von 1

Marozsan und Co. holen das Triple: Lyon gewinnt erneut die Königsklasse

 © SID
01.06.2017 - 23:44 Uhr

Das deutsche Trio Dzsenifer Marozsan, Pauline Bremer und Josephine Henning hat mit Olympique Lyon den Titel in der Fußball-Champions-League erfolgreich verteidigt. Mit DFB-Kapitänin Marozsan in der Startelf bezwang Lyon in einem spannenden Finale in Cardiff den Ligarivalen Paris St. Germain im Elfmeterschießen mit 7:6. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Damit feierte Lyon wie im Vorjahr nach Meisterschaft und Pokalsieg das Triple.

Cardiff (SID) - Das deutsche Trio Dzsenifer Marozsan, Pauline Bremer und Josephine Henning hat mit Olympique Lyon den Titel in der Fußball-Champions-League erfolgreich verteidigt. Mit DFB-Kapitänin Marozsan in der Startelf bezwang Lyon in einem spannenden Finale in Cardiff den Ligarivalen Paris St. Germain im Elfmeterschießen mit 7:6. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Damit feierte Lyon wie im Vorjahr nach Meisterschaft und Pokalsieg das Triple.

Vor 22.433 Zuschauern im Cardiff City Stadium verwandelte Torhüterin Sarah Bouhaddi für OL den entscheidenden Elfmeter, unmittelbar zuvor hatte ihr Pariser Pendant Katarzyna Kiedrzynek vom Punkt kläglich vergeben. Maroszan war bei ihrem Elfmeter souverän geblieben.

Durch den vierten Triumph zog Lyon in der Königsklasse mit Rekordsieger 1. FFC Frankfurt gleich. Die im Sommer aus der Main-Metropole gewechselte Marozsan spielte durch, Bremer kam ab der 60. Minute im Olympique-Angriff zum Einsatz.

Das internationale Starensemble aus Lyon tat sich schwerer als erwartet gegen den gut organisierten Dauerrivalen. Nachdem Lyons US-Superstar Alex Morgan (23.) früh wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste, kam PSG immer besser ins Spiel und zu gefährlichen Kontern. Lyon hatte zwar mehr Ballbesitz, ließ im Angriff aber die gewohnte Kreativität und Präzision vermissen.

Die deutsche Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus, die ihr erstes Champions-League-Finale leitete, hatte die umkämpfte Begegnung gut im Griff. Die Finalisten hatten im Viertelfinale die beiden Bundesligisten ausgeschaltet: Lyon bezwang den Double-Gewinner VfL Wolfsburg knapp, Paris setzte sich souverän gegen Bayern München durch. 

SID jl mh us

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der kriselnde Bundesligist Schalke 04 ist im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City klarer Außenseiter.mehr
Highlights
1. FC Nürnberg vs. Borussia Dortmund: Alle Akteure in der Einzelkritik Am Montagabend beschloss das Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund den 22. Spieltag in ...mehr
Markus Weinzierl darf vorerst beim VfB Stuttgart bleiben. Stattdessen muss einen Tag nach dem Bekenntnis zum Trainer der Sportvorstand Michael Reschke gehen. Der abstiegsbedrohte ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige