Mit Fakeprofilen seiner Kolleginnen bei Flirt-App: Schiri bis 2019 gesperrt

Mit Fakeprofilen seiner Kolleginnen bei Flirt-App: Schiri bis
2019 gesperrt
Bild 1 von 1

Mit Fakeprofilen seiner Kolleginnen bei Flirt-App: Schiri bis 2019 gesperrt

 © SID
16.06.2016 - 19:17 Uhr

Weil ein Schiedsrichter drei Fakeprofile seiner Kolleginnen bei einer Flirt-App eingerichtet hat, ist er am Donnerstag für drei Jahre gesperrt worden.

London (SID) - Weil ein englischer Schiedsrichter drei Fakeprofile seiner Kolleginnen bei einer Flirt-App eingerichtet hat, ist er am Donnerstag für drei Jahre für alle Tätigkeiten im Fußball gesperrt worden. Dies teilte der Verband von Hampshire mit.

Connor Mayes, der für gewöhnlich in der Region pfeift, gab sich online als Lucy Oliver sowie Amy Robinson und Paula Wyatt aus und "flirtete" in deren Namen mit Männern. Die drei Damen wurden daraufhin in den sozialen Medien massiv angefeindet, sie gaben an, durch die Verleumdung "durch die Hölle gegangen" zu sein.

Die Prominenteste unter den Betroffenen ist Lucy Oliver, die jüngst das FA-Cup-Finale der Frauen leitete und mit dem Premier-League-Schiedsrichter Michael Oliver verheiratet ist.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Vor dem Debüt von Mick Schumacher in der Formel 2 hat Ralf Schumacher zu Geduld mit seinem Neffen gemahnt: Man sollte ...mehr
Seit Oktober 2015 hat die DFB-Elf elf Qualifikationsspiele für große Turniere in Serie gewonnen. Wenn am Sonntag die ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Das Spiel gegen England gilt für das deutsche U21-Nationalteam als Härtetest vor der EM im Sommer.mehr
Highlights
Trainer Domenico Tedesco ist nach dem Champions-League-Debakel beim Vizemeister Schalke 04 von seinen Aufgaben entbunden worden.mehr
Als großer Außenseiter war der FC Schalke 04 in das Achtelfinal-Rückspiel beim englischen Meister Manchester City gegangen. Eine halbe Stunde lang wehrten sich die Königsblauen, ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige