Namensrechte am Volksparkstadion: HSV darf auf frische Kühne-Millionen hoffen

Stadtderby: HSV veranstaltet Public Viewing im
Volksparkstadion
Bild 1 von 1

Stadtderby: HSV veranstaltet Public Viewing im Volksparkstadion

 © SID
13.02.2019 - 12:51 Uhr

Fußball-Zweitligist Hamburger SV darf sich Hoffnungen auf eine weitere Finanzspritze von Investor Klaus-Michael Kühne machen.

Hamburg (SID) - Aktuell verhandelt der Klub mit dem Logistik-Unternehmer über eine Verlängerung der im Sommer auslaufenden Namensrechte am Volksparkstadion. Es stünde eine Verlängerung "um ein bis zwei Jahre in einer geringeren Größenordnung zur Diskussion", wie Kühne am Mittwoch über eine Sprecherin der Kühne Holding AG schriftlich mitteilte. Die Verhandlungen seien "noch nicht abgeschlossen und sind daher ergebnisoffen".

Kühne, der über knapp 20,6 Prozent der Anteile an der HSV Fußball AG verfügt, hält seit 2015 die Namensrechte der Arena. Der HSV kassiert dafür pro Jahr bislang vier Millionen Euro. Einen Medienbericht vom Mittwoch, wonach der Investor bis zu weitere 60 Millionen Euro in den HSV investieren will, dementierte Kühne.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Die Titel-Mission von Sebastian Vettel beginnt mit einem Debakel. In Melbourne ist Ferrari beim Formel-1-Auftakt ...mehr
Lewis Hamilton startet zum sechsten Mal nacheinander beim Auftakt der Formel-1-Saison von der Pole Position. Sebastian ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Bevor die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag in den Niederlanden in die Qualifikation zur EM 2020 startet, testet die DFB-Elf gegen Serbien.mehr
Highlights
Rafinha | Vertrag endet am 30. Juni 2019 Rafinha | Vertrag endet am 30. Juni 2019 Bild 1mehr
Deutschland gegen England 0:3. Am Ende der deutsch-englischen Fußball-Wochen scheitert nach Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 auch der FC Bayern in der Champions League.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige