Nürnberg erkämpft respektables Remis gegen Paris

Nürnberg erkämpft respektables Remis gegen Paris
Bild 1 von 1

Nürnberg erkämpft respektables Remis gegen Paris

 © SID

Der 1.FC Nürnberg hat im Testspiel gegen den französischen Meister Paris St. Germain nach einer überzeugenden Leistung ein Remis erkämpft.

Nürnberg (SID) - Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg hat im Testspiel gegen den französischen Serienmeister Paris St. Germain nach einer überzeugenden Leistung ein respektables Remis erkämpft. Der Bundesliga-Absteiger kam gegen das Starensemble von Trainer Thomas Tuchel im heimischen Max-Morlock-Stadion zu einem 1:1 (0:1). Bei Paris standen die beiden Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer in der Startelf, Torwart Kevin Trapp kam zur zweiten Halbzeit. Der abwanderungswillige Brasilianer Neymar fehlte hingegen.

Neuzugang Pablo Sarabia (43.) erzielte den einzigen Treffer für Paris, nachdem Weltmeister Kylian Mbappe erst Lukas Mühl getunnelt und dann gefühlvoll nach innen geflankt hatte. Mbappe hatte zuvor bereits zweimal den Pfosten getroffen. In der zweiten Halbzeit vergab aber auch Nürnberg einige Chancen, ehe Enrico Valentini (71.) per Handelfmeter zum Ausgleich traf. 

"Ich war sehr nah dran, da habe ich mir den Ball direkt geschnappt. In dem Moment war ich glaube ich der Älteste auf dem Platz, dann darf ich das auch", sagte Valentini bei Sky: "Wir haben einige Chancen herausgespielt, die zweite Halbzeit war sehr gut."

Verursacht wurde der Strafstoß durch den früheren Dortmunder Abdou Diallo. Der 23-Jährige gab sein Debüt für Paris, der Wechsel für mehr als 30 Millionen Euro war erst am Dienstag über die Bühne gegangen.

Für Nürnberg war das Spiel gegen Paris die Generalprobe vor dem Zweitligaauftakt am kommenden Samstag (13.00 Uhr) bei Dynamo Dresden. Die Sachsen hatten unter der Woche ihrerseits gegen Paris klar 1:6 verloren. PSG startet am 10. August gegen Olympique Nimes in die neue Saison.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Toptalent Michael Cuisance hat beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.mehr
RB Leipzig hat Union Berlin mit einer bärenstarken Vorstellung das ersehnte Debüt in der Fußball-Bundesliga gründlich ...mehr
Last-Minute-Sieg für den VfB Stuttgart, Erleichterung bei Hannover 96: Beide Zweitligaabsteiger haben ihre Spiele am ...mehr
Anzeige