Pirlo soll Assistent von Nationalcoach Mancini werden

Pirlo soll Assistent von Nationalcoach Mancini werden
Bild 1 von 1

Pirlo soll Assistent von Nationalcoach Mancini werden

 © SID
26.07.2018 - 10:56 Uhr

Ex-Weltmeister Andrea Pirlo soll der italienischen Fußball-Nationalmannschaft als Co-Trainer wieder zum Aufschwung verhelfen.

Rom (SID) - Der 38 Jahre alte frühere Spielmacher wird den neuen Nationaltrainer Roberto Mancini künftig assistieren. Das bestätigte Mancini der Gazzetta dello Sport. "Wir warten noch auf die offizielle Bestätigung. Andrea will trainieren und das ist der Weg, den er gehen muss. Das wäre der richtige Start für ihn", sagte Mancini.

Pirlo hatte seine aktive Karriere 2017 beim MLS-Klub New York City FC beendet. Derzeit steht er als Kommentator beim Fernsehsender Sky unter Vertrag. Aktuell wird geprüft, ob dieser Job mit seiner Tätigkeit beim italienischen Verband zu vereinbaren ist, berichteten italienische Medien. 

Im September spielt Italiens Nationalelf in der Nations League gegen Polen und Portugal. "Wir wollen gut spielen. Unser Ziel ist die Europameisterschaft, doch jedes Match ist wichtig, um im Ranking wieder aufzuholen. Eine WM ohne Italien darf nie wieder vorkommen. Die italienische Nationalelf muss sich immer qualifizieren", sagte Mancini.

Pirlo trug in seiner Karriere 117 Mal das Trikot der italienischen Nationalmannschaft und wurde mit der Squadra Azzurra 2006 Weltmeister. Zwischen 2012 und 2014 wurde er drei Mal in Folge Italiens Fußballer des Jahres.  

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. Februar 2019mehr
Highlights
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter. Die Münchner twitterten erfreut ein Tabellen-Bild vor ...mehr
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich Sebastian Vettels Team runderneuert.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige