Rassismus: 22 Stadionverbote für Den-Haag-Fans - Ajax Amsterdam stellt Strafanzeige

Der niederländische Fußball-Erstligist ADO Den Haag hat Stadionverbote gegen 22 Anhänger erteilt.

Den Haag (SID) - Der niederländische Fußball-Erstligist ADO Den Haag hat Stadionverbote gegen 22 Anhänger erteilt. Die Betroffenen sollen am vergangenen Sonntag beim Ligaspiel gegen Ajax Amsterdam (0:1) Urwaldgeräusche und rassistische Sprechchöre vor allem gegen den dunkelhäutigen Ajax-Spieler Riechedly Bazour gerichtet haben.

ADO hat die Namen auch zur weiteren strafrechtlichen Verfolgung der Staatsanwaltschaft übergeben, Ajax wird ebenfalls Strafanzeige einreichen. Man wolle damit den erst 19 Jahre alten niederländischen Nationalspieler beschützen, teilte der Rekordmeister mit.

Falls der Fußballverband KNVB eine Geldbuße erhebt, will Den Haag die betroffenen Fans in Regress nehmen. Ein ADO-Fanklub hat sich stellvertretend mit einem Blumenstrauß in den Klubfarben grün-gelb für das schlechte Benehmen bei Bazour entschuldigt.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die sexieste Athletin der Welt.mehr
Bayern München hat ein Fußballspiel verloren - und wie!mehr
Mick Schumacher wird am Nürburgring sein Debüt in der Formel 1 geben und im ersten freien Training am 9. Oktober in ...mehr
Anzeige