Real stellt klar: Keine Übereinkunft mit Mbappe

Real stellt klar: Keine Übereinkunft mit Mbappe
Bild 1 von 1

Real stellt klar: Keine Übereinkunft mit Mbappe

 © SID
04.07.2018 - 13:23 Uhr

Real Madrid hat Berichte über einen angeblichen Transfer des französischen Jungstars Kylian Mbappe zu den Königlichen zurückgewiesen.

Madrid (SID) - Der spanische Fußball-Rekordmeister Meldungen zu einer Übereinkunft zwischen Real und Mbappe seien "völlig falsch", hieß es in einer offiziellen Stellungnahme des Champions-League-Siegers.

Real habe weder dem 19-Jährigen selbst, noch dessen Verein Paris St. Germain ein Angebot über einen Transfer unterbreitet, teilte der Klub weiter mit. Man bedaure, dass derartige Informationen verbreitet worden seien.

Zuvor hatten Medien berichtet, Madrid habe 272 Millionen Euro für Mbappe geboten. Der Stürmer, der bei der WM in Russland für Furore sorgt, war erst im vergangenen Sommer von AS Monaco zu PSG gewechselt. Dabei war zunächst ein Leihgeschäft vereinbart worden, jetzt war die Ablösesumme in Höhe von 180 Millionen Euro fällig.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Kingsley Coman vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat im französischen Fernsehen über ein mögliches ...mehr
Für Sportdirektor Michael Zorc vom Bundesligisten Borussia Dortmund fällt eine Bestandsaufnahme der Nachwuchsarbeit im ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Borussia Dortmund kämpft ab 21.00 Uhr unter anderem ohne Marco Reus, Axel Witsel und Jadon Sancho bei AS Monaco um den Vorrundensieg in der Gruppe A.mehr
Highlights
Nach der Auszeichnung der norwegischen Fußballspielerin Ada Hegerberg mit dem Ballon d'Or ist am Montagabend eine Sexismus-Debatte entbrannt.mehr
Dortmund vs. Brügge: Die BVB-Stars in der Einzelkritik Ein torloses Unentschieden gegen den FC Brügge reicht Borussia Dortmund für den Einzug ins Achtelfinale der Champions ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige