Sparta Prag entlässt Trainer Stramaccioni

Sparta Prag entlässt Trainer Stramaccioni
Bild 1 von 1

Sparta Prag entlässt Trainer Stramaccioni

 © SID
06.03.2018 - 14:04 Uhr

Der tschechische Fußball-Rekordmeister Sparta Prag hat sich von Trainer Andrea Stramaccioni getrennt.

Prag (SID) - Der tschechische Fußball-Rekordmeister Sparta Prag hat sich von Trainer Andrea Stramaccioni getrennt. Das gab der Verein zwei Tage nach dem 1:1 gegen Zbrojovka Brünn bekannt.

Unter der Leitung des 42-jährigen Italieners kam Sparta in 19 Saisonspielen auf 33 Punkte und hat damit 14 Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Pilsen

Stramaccioni, vorher als Trainer bei Inter Mailand, Udinese Calcio und Panathinaikos Athen tätig, hatte im Mai vergangenen Jahres bei Sparta Prag angeheuert und sollte eine international konkurrenzfähige Mannschaft aufbauen. Seit 2014 wartet der Klub auf einen Titelgewinn.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. Februar 2019mehr
Highlights
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das 0:3 gegen Tottenham in der Champions League. Vorübergehende ...mehr
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und Weggefährten erweisen dem gestorbenen Schalke-Manager noch ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige