Sponsors: DFB kassiert 90 Mio. Euro pro Pokal-Saison

Sponsors: DFB kassiert 90 Mio. Euro pro Pokal-Saison
Bild 1 von 1

Sponsors: DFB kassiert 90 Mio. Euro pro Pokal-Saison

 © SID
25.04.2018 - 10:25 Uhr

Der DFB hat seine Erlöse durch den Verkauf der nationalen Medienrechte am DFB-Pokal angeblich auf 53 Millionen Euro pro Saison gesteigert.

Frankfurt/Main (SID) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seine Erlöse durch den Verkauf der nationalen Medienrechte am DFB-Pokal angeblich von rund 40 Millionen Euro auf 53 Millionen Euro pro Saison gesteigert. Das berichtet das Sportbusiness-Magazin Sponsors. 

Demnach kommt der Verband durch Sponsoren-Verträge und Erlöse aus den internationalen Medienrechten auf insgesamt knapp 90 Millionen Euro Einnahmen pro Spielzeit. Im Kalenderjahr 2016 waren es 63,3 Millionen Euro.

"Über das – wie wir finden – gesunde Wachstum bei dieser Rechteausschreibung freuen wir uns", sagte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius: "Es zeigt uns, dass der DFB-Pokal in seiner jetzigen Ausprägung und dem Zusammenspiel zwischen Amateur-und Profiklubs sehr gut bei Fans und DFB-Partnern angenommen wird."

Die Pokalspiele werden ab der Saison 2019/2020 nicht mehr nur in der ARD und beim Bezahlsender Sky, sondern auch bei Sport1 zu sehen sein. Während Sky weiterhin alle 63 Partien zeigt, werden in der ARD neun Free-TV-Livespiele und bei Sport1 vier Pokalpartien zu sehen sein - im Gegensatz zur ARD allerdings nur jeweils ein Spiel der Runden bis zum Viertelfinale.

Das Erste überträgt in der ersten und zweiten Runde jeweils ein Spiel, von der dritte Runde bis zum Halbfinale jeweils zwei Spiele und das Finale. Außerdem wird der DFB-Pokal der Frauen in der ARD zu sehen sein. 

Die Möglichkeit zur Nachverwertung aller Spiele auf digitalen Plattformen sicherten sich Sky, Sport1 und die Axel Springer SE. Die Rechte gelten bis einschließlich der Saison 2021/22.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. Februar 2019mehr
Highlights
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und Weggefährten erweisen dem gestorbenen Schalke-Manager noch ...mehr
1. FC Nürnberg vs. Borussia Dortmund: Alle Akteure in der Einzelkritik Am Montagabend beschloss das Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund den 22. Spieltag in ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige