US-Fußballerinnen drohen mit Olympia-Boykott

US-Fußballerinnen drohen mit Olympia-Boykott
Bild 1 von 1

US-Fußballerinnen drohen mit Olympia-Boykott

 © SID
11.04.2016 - 20:04 Uhr

Im Kampf gegen die Lohndiskriminierung denken die Fußball-Frauen von Weltmeister USA sogar an einen Boykott der Olympischen Spiele in Rio.

Los Angeles (SID) - Im Kampf gegen die Lohndiskriminierung denken die Fußball-Frauen von Weltmeister USA sogar an einen Boykott der Olympischen Spiele in Rio. Sollte der US-Verband die Bezahlung der Frauen nicht dem Niveau der US-Männer angleichen, "liegt diese Möglichkeit auf dem Tisch", erklärte Becky Sauerbrunn, die mit ihren Weltmeister-Kolleginnen Carli Lloyd, Hope Solo, Alex Morgan, Megan Rapinoe um Gerechtigkeit kämpft, bei ESPN.

Die US-Frauen - dreimaliger Weltmeister und viermaliger Olympiasieger - fühlen sich angesichts ihrer sportlichen Erfolge im Vergleich zu den männlichen Nationalspielern zu schlecht bezahlt. So haben die US-Frauen für ihren WM-Triumph im vergangenen Jahr zwei Millionen Dollar als Prämie erhalten, die Männer nach ihrem Ausscheiden im Achtelfinale der WM 2014 in Brasilien aber neun Millionen Dollar.

Laut Verteidigerin Becky Sauerbrunn wird die Möglichkeit eines Boykotts innerhalb der Mannschaft diskutiert. "Wir behalten uns alle Möglichkeiten vor, alles ist offen. Wenn sich also wirklich nichts ändert und wir nicht das Gefühl haben, dass Fortschritte erzielt werden, werden wir dieses Gespräch führen", sagte die 30-Jährige.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist im Alter von nur 30 Jahren beim Skilanglaufen ums Leben gekommen.mehr
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 21 54:23 50
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 21 41:21 42
4 RB Leipzig 21 38:18 38
5 Frankfurt 21 40:27 33
6 Leverkusen 21 37:32 33
7 Wolfsburg 21 32:30 32
8 Hertha BSC 21 34:31 31
9 Hoffenheim 21 41:32 30
10 Werder 21 36:32 30
11 Mainz 05 21 23:33 27
12 Düsseldorf 21 25:39 25
13 Freiburg 21 29:37 23
14 Schalke 21 25:32 22
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 21 17:47 15
17 Hannover 21 20:44 14
18 Nürnberg 21 17:46 12
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 15. Februar 2019.mehr
Highlights
Sportlich war Matti Nykänen ein großes Idol. Nach seiner Karriere sorgte der Finne mit seinem Privatleben für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen. Nun ist er gestorben. Die Nachricht ...mehr
Der argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist tot. Der Leichnam des 28-Jährigen konnte am Donnerstagabend identifiziert werden.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige