Von Hamburg nach München: Arp wechselt spätestens 2020 zum FC Bayern

Von Hamburg nach München: Arp wechselt spätestens 2020 zum FC
Bayern
Bild 1 von 1

Von Hamburg nach München: Arp wechselt spätestens 2020 zum FC Bayern

 © SID
07.02.2019 - 18:17 Uhr

Sturmjuwel Jann-Fiete Arp vom Zweitligisten Hamburger SV hat sich mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern auf einen Wechsel geeinigt.

Hamburg (SID) - Sturmjuwel Jann-Fiete Arp (19) vom Zweitligisten Hamburger SV hat sich mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern auf einen Wechsel nach München geeinigt. Das gaben beide Vereine am Donnerstag bekannt. Demnach trifft Arp selbst die Entscheidung, ob er schon im Sommer 2019 oder erst zur Saison 2020/21 nach München wechselt.

"Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair. Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen", sagte HSV-Sportvorstand Ralf Becker: "Er wollte dann unbedingt erst einmal hier bleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen. Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern." 

Die Einigung soll nach Informationen der Bild-Zeitung bereits im vergangenen Sommer unterschrieben worden sein, demnach erhält der HSV für seine Nachwuchshoffnung lediglich etwa 2,5 Millionen Euro.

Jugend-Nationalspieler Arp hatte mit 17 Jahren einen Traumeinstand ins Profigeschäft beim HSV gefeiert und war unter anderem zum jüngsten Bundesliga-Torschützen der Klubgeschichte aufgestiegen. Zuletzt geriet die Entwicklung des Angreifers allerdings ins Stocken, in seinen elf Liga-Einsätzen in der laufenden Saison in der 2. Bundesliga blieb Arp ohne Tor.

Nach dem Abstieg im vergangenen Sommer hatte Arp seinen Vertrag beim HSV bis 2020 verlängert. "Trotz lukrativer Angebote von Top-Klubs", wie der Traditionsklub damals mitteilte. Und parallel machte Arp offenbar seinen Transfer nach München klar.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. 21 Sportler aus acht Ländern hat ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Qualifikation zur EM 2020 beginnt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gleich mit der auf dem Papier schwierigsten Aufgabe.mehr
Highlights
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister mit scharfen Tönen nachgelegt.mehr
Deutschland gegen England 0:3. Am Ende der deutsch-englischen Fußball-Wochen scheitert nach Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 auch der FC Bayern in der Champions League.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige