Werner zu möglichem DFB-Abstieg: "Dann wäre der Aufschrei wieder groß"

Werner zu möglichem DFB-Abstieg: "Dann wäre der Aufschrei wieder
groß"
Bild 1 von 17

Werner zu möglichem DFB-Abstieg: "Dann wäre der Aufschrei wieder groß"

© SID
12.10.2018 - 00:03 Uhr

Die Gefahr eines Abstiegs in der Nations League beschäftigt das deutsche Fußball-Nationalteam laut Timo Werner nur am Rande.

Köln (SID) - "Selbst, wenn wir absteigen würden, ändert sich ja nichts, wenn wir die EM-Qualifikation bestehen", sagte der Nationalstürmer von Bundesligist RB Leipzig bei Sport1: "Aber klar, dann wäre der Aufschrei wieder groß. Wichtig ist, dass wir durch die Quali durchmarschieren."

Auf die Frage, ob er den Modus des neuen UEFA-Wettbewerbs verstehe, antwortete Werner: "Ehrlich gesagt: Nein. Ich weiß, dass der Gewinner unserer Gruppe am Ende in ein Final Four kommt und es dann ein Finale gäbe. Der Modus ist auf den ersten Blick nicht ganz so einfach." 

Durch die Nations League die EM-Quali innerhalb eines Jahres zu spielen, sei "schon ein sehr straffes Programm", so Werner: "Für uns als deutsche Nationalmannschaft ist es aber cool, dass wir jetzt gegen andere große Nationen spielen und mit Holland und Frankreich zwei Riesen-Nationen bekommen haben."

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) spielt am Samstag (20.45 Uhr/ZDF) bei Erzrivale Niederlande und drei Tage darauf bei Weltmeister Frankreich.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Kingsley Coman vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat im französischen Fernsehen über ein mögliches ...mehr
Für Sportdirektor Michael Zorc vom Bundesligisten Borussia Dortmund fällt eine Bestandsaufnahme der Nachwuchsarbeit im ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Borussia Dortmund kämpft ab 21.00 Uhr unter anderem ohne Marco Reus, Axel Witsel und Jadon Sancho bei AS Monaco um den Vorrundensieg in der Gruppe A.mehr
Highlights
Klublegende Paul Breitner soll seinen Job bei Bayern München wegen einer Meinungsverschiedenheit über einen geplanten TV-Auftritt hingeworfen haben.mehr
Die Bayern in der Einzelkritik Durch eine starke Leistung sicherte sich der FC Bayern vorzeitig das Achtelfinal-Ticket. Besonders Arjen Robben glänzte beim 5:1 der Münchner, ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige