West Ham lässt wechselwilligen Arnautovic nicht nach China

West Ham lässt wechselwilligen Arnautovic nicht nach China
Bild 1 von 1

West Ham lässt wechselwilligen Arnautovic nicht nach China

 © SID
10.01.2019 - 22:52 Uhr

Der englische Fußball-Erstligist West Ham United lässt den wechselwilligen Stürmer Marko Arnautovic (29) nicht nach China ziehen.

London (SID) - Sein Bruder Danijel, der als Berater des Ex-Bremers fungiert, sagte am Donnerstag dem britischen Radiosender talkSPORT, es sei "der große Wunsch seines Klienten, dass West Ham das Angebot aus China annimmt". Die Hammers wollen den österreichischen Nationalspieler aber nicht abgeben.

"Marko Arnautovic hat einen Vertrag und wir erwarten voll und ganz, dass er ihn einlösen wird. Er steht nicht zum Verkauf", teile West Ham mit. Arnautovic, der 2017 für rund 23 Millionen Euro von Stoke City in den Osten Londons gewechselt war, hat bislang acht Saisontore erzielt.

Laut britischen Medienberichten soll es sich bei dem interessierten Verein um den chinesischen Meister Shanghai SIPG handeln, für den die brasilianischen Stars Oscar und Hulk auflaufen. Demnach soll der Verein des ehemaligen 1860 München-Trainers Vitor Pereira knapp 40 Millionen Euro Ablöse für Arnautovic bieten.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 22. Februar 2019mehr
Highlights
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen Manchester City in Überzahl eine Führung. Und ausgerechnet ...mehr
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich Sebastian Vettels Team runderneuert.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige