Zwei Spiele Sperre für Braunschweigs Khelifi

Zwei Spiele Sperre für Braunschweigs Khelifi
Bild 1 von 1

Zwei Spiele Sperre für Braunschweigs Khelifi

 © SID
26.09.2017 - 16:14 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Salim Khelifi von Eintracht Braunschweig wegen rohen Spiels für zwei Spiele gesperrt.

Braunschweig (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Salim Khelifi (23) vom Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig nach dessen Platzverweis bei Jahn Regensburg (1:2) im Einzelrichterverfahren wegen rohen Spiels für zwei Spiele gesperrt. Der Angreifer hatte Marc Lais nach einem hohen Bein im Gesicht getroffen und sah in der 26. Minute von Schiedsrichter Tobias Reichel (Stuttgart) die Rote Karte. 

Gegen das Urteil kann innerhalb von 24 Stunden Einspruch vor dem DFB-Sportgericht eingelegt werden.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Bundestrainer Joachim Löw sitzt nach dem 1:2 gegen Frankreich wieder fester im Sattel - eine von fünf Lehren aus dem ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim ...mehr
Sky Deutschland und Streamingdienst DAZN sind wegen ihrer Kooperation bei der Übertragung der CL ins Visier des ...mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 17. Oktober 2018mehr
Highlights
Bundestrainer Joachim Löw ist sich trotz der lauter werdenden Kritik an seiner Person der Rückendeckung von DFB-Präsident Reinhard Grindel gewiss.mehr
Bundestrainer Joachim Löw sitzt nach dem 1:2 gegen Frankreich wieder fester im Sattel - eine von fünf Lehren aus dem Spiel.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige