Beruf geht vor: Ski-Crosser Schauer beendet Karriere

Beruf geht vor: Ski-Crosser Schauer beendet Karriere
Bild 1 von 1

Beruf geht vor: Ski-Crosser Schauer beendet Karriere

 © SID
13.10.2016 - 12:32 Uhr

Den Traum von den Olympischen Spielen 2018 wollte er sich noch erfüllen, nun aber hat Ski-Crosser Andreas Schauer seine sportliche Laufbahn beendet.

München (SID) - Den Traum von den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang wollte er sich noch erfüllen, nun aber hat Ski-Crosser Andreas Schauer bereits knapp eineinhalb Jahre zuvor seine sportliche Laufbahn beendet. Aufgrund seiner beruflichen Herausforderungen als Pilot bei der Lufthansa sehe er sich nicht mehr in der Lage, seinen Sport auszuüben, erklärte der 30-Jährige aus Bad Tölz

Schauer hatte als alpiner Rennläufer begonnen, gehörte als Jugendlicher auch dem Nationalkader an, wechselte aber nach einer einjährigen Zwangspause wegen Pfeifferschen Drüsenfiebers 2005 zum Skicross. Im Jahr darauf wurde er bereits Junioren-Weltmeister. Bei der WM 2013 belegte er den zehnten, bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi den zwölften Rang. Sein größter Erfolg im Weltcup war der Sieg im Januar 2015 im französischen Val Thorens. 

"Der Entschluss, meine Karriere zu beenden, ist mir nicht leicht gefallen", sagte Schauer, "aber die beruflichen Anforderungen als Pilot lassen sich leider nicht mehr mit denen eines Spitzensportlers vereinbaren." Für die Lufthansa war er bereits während seiner Zeit als Skicrosser regelmäßig Passagiermaschinen geflogen.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das ...mehr
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 21 54:23 50
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 21 17:46 12
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Im Spitzenspiel der Bundesliga empfängt Eintracht Frankfurt den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach.mehr
Highlights
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das 0:3 gegen Tottenham in der Champions League. Vorübergehende ...mehr
Raus ohne Applaus: Die größten Blamagen im DFB-Pokal Kaum ein Wettbewerb steht so sinnbildlich für das Duell zwischen David und Goliath wie der DFB-Pokal - aus gutem Grund. In ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr