Bolls Grand-Finals-Teilnahme gesichert

Bolls Grand-Finals-Teilnahme gesichert
Bild 1 von 1

Bolls Grand-Finals-Teilnahme gesichert

 © SID
06.12.2018 - 14:37 Uhr

Timo Boll kann bei den Grand Finals in der kommenden Woche im südkoreanischen Incheon nach weitgehend überwundenen Rückenproblemen aufschlagen.

Düsseldorf (SID) - Tischtennis-Europameister Timo Boll kann bei den Grand Finals in der kommenden Woche (13. bis 16. Dezember) im südkoreanischen Incheon nach weitgehend überwundenen Rückenproblemen aufschlagen. "Etwas spüre ich noch. Aber ich bin im Aufwärtstrend und wettbewerbsfähig", sagte der Weltranglistendritte auf einer Pressekonferenz seines Klubs Borussia Düsseldorf.

Boll hatte in der zweiten November-Hälfte eine Zwangspause einlegen müssen. Allerdings haben seine Beschwerden komplexere Ursachen als die ursprünglich diagnostizierte Entzündung des Ischias-Nervs. "Es ist der Ischias, die Hüfte, der Beuger. Es wandert und drückt mal von vorne oder auch mal von der Seite", berichtete der 37 Jahre alte Weltranglistendritte und fügte schmunzelnd hinzu: "Der Arzt sagt aber, so lange es wandert, ist es okay."

Boll wird vor der Abreise zu dem mit einer Million Dollar dotierten Jahresendturnier der World Tour in Asien am Wochenende voraussichtlich noch mindestens einen Belastungstest unter Wettkampfbedingungen absolvieren. In Düsseldorfs letztem Champions-League-Gruppenspiel gegen den französischen Vertreter AS Pointoise Cergy (Freitag) soll der Weltcup-Zweite in jedem Fall antreten, während sein Einsatz im Bundesliga-Match beim ASV Grünwettersbach (Sonntag) noch nicht feststeht.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Titelverteidiger Real Madrid hat zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase die höchste Heimniederlage seiner ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Donnerstag, 13. Dezember 2018.mehr
Highlights
Der frühere Box-Weltmeister Markus Beyer ist am Montag gestern nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Todesursache.mehr
Neven Subotic hat im Auswärtsspiel von AS St. Etienne bei Girondins Bordeaux eine schwere Kopfverletzung erlitten.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige