DTM: Funkspruch-Opfer Wehrlein im Qualifying nur von Wittmann geschlagen

DTM: Funkspruch-Opfer Wehrlein im Qualifying nur von Wittmann
geschlagen
Bild 1 von 1

DTM: Funkspruch-Opfer Wehrlein im Qualifying nur von Wittmann geschlagen

 © SID

Pascal Wehrlein hat beim Qualifying zum elften Saisonlauf der DTM auf der Rennstrecke die Antwort auf die "Funkaffäre" von Spielberg gegeben.

Wolokolamsk (SID) - Formel-1-Ersatzfahrer Pascal Wehrlein (Worndorf/Mercedes) hat beim Qualifying zum elften Saisonlauf der DTM auf der Rennstrecke die Antwort auf seine Punktverluste in der "Funkaffäre" von Spielberg gegeben. Auf dem Kurs von Wolokolamsk vor den Toren Moskaus sicherte sich der 20 Jahre alte Meisterschaftsanwärter den zweiten Startplatz hinter DTM-Titelverteidiger Marco Wittmann (Markt Erlbach/BMW).

Beim Lauf am Nachmittag (15.30 Uhr/ARD) hat Wehrlein in Jamie Green (Großbritannien/Audi) auf Rang drei und Meisterschaftsspitzenreiter Mattias Ektröm (Schweden/Audi) auf Startplatz sechs allerdings zwei Mitbewerber um den Titel im Nacken.

Stärkste Kraft im Qualifiyng war BMW. Die Bayern, aufgrund der Performance-Gewicht-Regel teilweise um mehr als 30 kg leichter als das Gros der Audi-Boliden, brachten vier Fahrzeuge unter die ersten sieben Startplätze.

Am Sonntag (15.10 Uhr/ARD) wird in Wolokolamsk auch der zwölfte von 18 Saisonläufen ausgetragen. Das Qualifying beginnt um 12.25 Uhr.

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus muss beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld gehen. Dies berichten überstimmend der ...mehr
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Schalke 04 hat sich von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross und Lizenzspieler-Koordinator Sascha ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.