DTM: Green rast zum Sieg - Wittmann weiter Gesamtführender

Jamie Green hat das zehnte Saisonrennen der DTM in Zandvoort gewonnen und in der umkämpften Meisterschaft ein echtes Ausrufezeichen gesetzt.

Zandvoort (SID) - Der britische Audi-Pilot Jamie Green hat das zehnte Saisonrennen der DTM in Zandvoort gewonnen und in der umkämpften Meisterschaft ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Der 34-Jährige, der seinen 13. DTM-Sieg feierte, verwies von der Pole Position startend Gary Paffett (Großbritannien/Mercedes) und Edoardo Mortara (Italien/Audi) auf die Plätze. 

In der Gesamtwertung sprang Green mit nun 98 Punkten auf den zweiten Rang hinter Spitzenreiter Marco Wittmann (Markt Erlbach/BMW). Der Ex-Champion wurde im Rennen Vierter und steht bei 105 Zählern, er profitierte aber auch davon, dass sein ärgster Verfolger, Samstagssieger Robert Wickens (Kanada/Mercedes), kurz vor dem Ende auf Rang zwei liegend von einem plötzlichen Reifenschaden ausgebremst wurde und ohne Punkte blieb. Er liegt weiter bei 83 Zählern.

Hinter dem dominanten Green fuhr auch der 29 Jahre alte Mortara fehlerfrei und gab die passende Antwort auf eine Fehlentscheidung der DTM-Rennleitung. Diese hatte Mortara im Rennen am Samstag fälschlicherweise mit einer Durchfahrtsstrafe belegt und den Italiener damit um alle Chancen gebracht. Er bleibt in der Gesamtwertung mit nun 88 Punkten Dritter.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus muss beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld gehen. Dies berichten überstimmend der ...mehr
Schalke 04 hat sich von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross und Lizenzspieler-Koordinator Sascha ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.