Englands Meister Manchester City entgeht Transfersperre

Englands Meister Manchester City entgeht Transfersperre
Bild 1 von 1

Englands Meister Manchester City entgeht Transfersperre

 © SID
17.04.2018 - 21:57 Uhr

Manchester City ist im Fall der Verpflichtung eines argentinischen Nachwuchsspielers vom Internationalen Sportgerichtshof CAS freigesprochen worden.

Manchester (SID) - Der neue englische Fußballmeister Manchester City ist im Fall der Verpflichtung eines argentinischen Nachwuchsspielers vom Internationalen Sportgerichtshof CAS freigesprochen worden. Damit muss der Verein der beiden deutschen Nationalspieler Leroy Sane und Ilkay Gündogan nicht mehr eine Transfersperre für zwei Wechselperioden fürchten.

Zuvor hatten britische Medien übereinstimmend berichtet, dass der CAS aktuell einen Einspruch des argentinischen Klubs Velez Sarsfield bezüglich des Transfers von Benjamin Garre im Sommer 2016 verhandle. Demnach soll Manchester City bereits mit Garre verhandelt haben, als dieser noch 15 Jahre alt war. Das Sportgericht entschied jedoch am Dienstag für die Citizens, da Garre einen italienischen Pass besitze und der Transfer damit den Regeln entspreche. 

Wechsel von Spielern, die jünger als 18 Jahre sind, sind innerhalb Europas erlaubt. Es liegt damit kein Verstoß gegen die Regularien des Weltverbandes FIFA vor. Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola kann somit im Sommer wie geplant auf dem Transfermarkt zuschlagen. Der Verein soll ihm rund 230 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung stellen.

Eine erste Beschwerde der Argentinier gegen den Transfer hatte die FIFA im September 2016 zurückgewiesen. Daraufhin reichte Sarsfield am 16. Dezember 2016 Beschwerde vor dem CAS ein. Ursprünglich sollte bereits im vergangenen Herbst eine Entscheidung fallen. Der mittlerweile 17 Jahre alte Garre kam bislang noch nicht für die Profis der Skyblues zum Einsatz.

Mit einer ähnlichen Transfersperre waren in der Vergangenheit bereits die spanischen Klubs FC Barcelona, Real Madrid und Atletico Madrid belegt worden.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Bundestrainer Joachim Löw sitzt nach dem 1:2 gegen Frankreich wieder fester im Sattel - eine von fünf Lehren aus dem ...mehr
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim ...mehr
Den ehemaligen Bayern-Profi Arturo Vidal (31) kommt eine Schlägerei im vergangenen Jahr wohl teuer zu stehen.mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 17. Oktober 2018mehr
Highlights
Frankreichs Fußball-Nationaltorwart Hugo Lloris hat seinen deutschen Kollegen Manuel Neuer gegen aufkommende Kritik verteidigt.mehr
Vettels Mutmacher: Die größten Aufholjagden der F1-Geschichte 67 Punkte Rückstand bei nur noch vier ausstehenden Rennen - der WM-Kampf scheint für Sebastian Vettel verloren.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige