FIS: Kongress 2020 bleibt in Pattaya

FIS: Kongress 2020 bleibt in Pattaya
Bild 1 von 1

FIS: Kongress 2020 bleibt in Pattaya

 © SID
13.02.2019 - 16:33 Uhr

Der Internationale Skiverband (FIS) wird seinen 52. Kongress im Jahr 2020 trotz Widerstands in der thailändischen Stadt Pattaya austragen.

Åre (SID) - Der Internationale Skiverband (FIS) wird seinen 52. Kongress im Jahr 2020 trotz Widerstands einiger seiner Mitgliedsverbände in der thailändischen Stadt Pattaya austragen. Das entschied das FIS-Council am Mittwoch am Rande der alpinen Ski-WM in Are.

Zuvor hatte eine Opposition unter Führung des Norwegischen Skiverbandes versucht, die Festlegung vom vergangenen November anzufechten. Damals hatte sich das Council bei der Suche nach einem Ersatzort für das abgesprungene Marrakesch/Marokko entschieden, nach Pattaya zu gehen.

Ein Kongress im einstigen Fischerdorf, das unter anderem für die dortige Sex-Industrie bekannt ist, schade dem Ruf der FIS, begründete Norwegens Verbandspräsident Erik Röste seine Gegnerschaft. Über die Entscheidung von Mittwoch sagte er: "Die FIS sendet damit ein völlig falsches Signal."

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Seit Oktober 2015 hat die DFB-Elf elf Qualifikationsspiele für große Turniere in Serie gewonnen. Wenn am Sonntag die ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Qualifikation zur EM 2020 beginnt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gleich mit der auf dem Papier schwierigsten Aufgabe.mehr
Highlights
Jogi Löw bleibt Jogi Löw. Die Aufregung um die Ausbootung des Bayern-Trios kann der Bundestrainer nicht so recht verstehen. Schlechter Stil? Diesen Vorwurf weist er vehement zurück.mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister mit scharfen Tönen nachgelegt.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige