FMX-Motocrosser im legendären Dionyssos-Steinbruch

FMX-Motocrosser im legendären Dionyssos-Steinbruch
Bild 1 von 1

FMX-Motocrosser im legendären Dionyssos-Steinbruch

 © SID

Am Freitag geht es für das zwölfköpfige FMX-Starterfeld in der Red Bull X-Fighters World Tour im Dionyssos-Marmorsteinbruch um wichtige Punkte.

Athen (SID) - Freestyle-Motocross trifft auf Antike: Am Freitag geht es für das zwölfköpfige FMX-Starterfeld in der Red Bull X-Fighters World Tour im spektakulären Dionyssos-Marmorsteinbruch unweit der griechischen Hauptstadt Athen um wichtige Punkte. Mit am Start ist auch der amtierende Champion Josh Sheehan (Australien), Deutsche sind nicht dabei.

Die Griechenland-Premiere verspricht Spannung vor einer einzigartigen Kulisse. Im dem Steinbruch im Pendelimassiv wurde der größte und anspruchsvollste Parcours des Jahres aus dem Boden gestampft. Die Fahrer zeigen bis 15 m hohe und 30 m weite Sprünge mit atemberaubenden Tricks.

In dem Massiv wurde bereits im 5. Jahrhundert vor Christus der weiße Marmor abgebaut, der unter anderem für den Bau der Akropolis und für die Schaffung vieler anderer berühmter Bauten der Antike verwendet wurde.

2015 umfasst die World Tour fünf Stopps. Der Saisonauftakt fand in Mexiko-Stadt statt. Nach Athen folgen noch Madrid am 10. Juli, Pretoria/Südafrika am 12. September sowie das Saisonfinale in den Vereinigten Arabischen Emiraten am 30. Oktober.

 

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Erneuter Platzsturm in der französischen Fußball-Liga: Beim brisanten Ligue-1-Derby zwischen den Nordrivalen RC Lens ...mehr
Ausgerechnet Ex-Trainer Oliver Glasner hat mit seinem neuen Klub Eintracht Frankfurt den VfL Wolfsburg von der ...mehr
Trainer Mauricio Pochettino hat Superstar Lionel Messi nach dem Wechsel-Knatsch im Topspiel der französischen Ligue 1 ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.