Grand Prix: Volleyballerinnen verlieren Auftaktspiel

Grand Prix: Volleyballerinnen verlieren Auftaktspiel
Bild 1 von 1

Grand Prix: Volleyballerinnen verlieren Auftaktspiel

 © SID
07.07.2017 - 19:00 Uhr

Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Start in ihr Mammutprogramm eine Enttäuschung erlebt.

Russe (SID) - Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Start in ihr Mammutprogramm eine Enttäuschung erlebt. Zum Auftakt des Grand Prix der Gruppe 2 verlor das Team von Bundestrainer Felix Koslowski im bulgarischen Russe gegen Südkorea 1:3 (25:19, 23:25, 18:25, 23:25). Am Samstag (15.40 Uhr) geht es beim ersten Vorrundenturnier mit dem Spiel gegen Kasachstan weiter, am Sonntag (19.10 Uhr) wartet Gastgeber Bulgarien.

"Wir haben das Spiel etwas aus der Hand gegeben. Unsere Durchschlagskraft im Angriff war gut, auch im Block haben wir ganz gut gearbeitet. Im Aufschlag haben wir zu viele Fehler gemacht", sagte Mittelblockerin Leonie Schwertmann.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) bestreitet bis zum 23. Juli insgesamt neun Spiele an drei verschiedenen Spielorten. Von Russe geht es über Almaty/Kasachstan nach Richmond/Kanada. Sollten sich die Schmetterlinge als eine der besten drei Mannschaften der Vorrunde für das Finale qualifizieren, ginge es am 29./30. Juli in Ostrau/Tschechien um den Aufstieg in die Gruppe 1. 

Koslowski nutzt den Grand Prix als Testlauf für die Europameisterschaft Ende September.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich für das mögliche Abstiegs-Endspiel in der Nations League gegen die ...mehr
Der Abstieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Nations League ist perfekt.mehr
Franck Ribery hat sich angeblich bei Patrick Guillou für die Auseinandersetzung nach dem Bundesliga-Topspiel bei ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Alexander Zverev kämpft als erster Deutscher seit 15 Jahren beim ATP-Finale in London um den Einzug ins Endspiel.mehr
Highlights
Die kürzeste Zündschnur der Liga: Bei Bayerns Franck Ribery liegen Genie und Wahnsinn mikroskopisch dicht beieinander. Besonders wenn es für Bayern München nicht gut läuft, dreht ...mehr
Bayern Münchens Franck Ribery soll am Samstagabend an einem Disput mit einem französischen TV-Experten beteiligt gewesen sein.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige