Hockey: DHB scheitert mit Bewerbung um WM 2022 in Hamburg

Hockey: DHB scheitert mit Bewerbung um WM 2022 in Hamburg
Bild 1 von 1

Hockey: DHB scheitert mit Bewerbung um WM 2022 in Hamburg

 © SID

Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) und die Stadt Hamburg sind mit ihrer Bewerbung um die Weltmeisterschaft 2022 der Frauen gescheitert.

Hamburg (SID) - Wie der Weltverband FIH am Freitag mitteilte, werden Spanien und die Niederlande das Turnier gemeinsam ausrichten.

"Diese Entscheidung müssen wir akzeptieren", sagte DHB-Präsidentin Carola Meyer: "Unser Sport und insbesondere das Damenhockey in Deutschland hätte durch die Ausrichtung der WM einen immensen Schub erhalten. Es ist schade, dass wir diese Chance nun nicht gemeinsam ergreifen können."

Der DHB hatte in seiner Bewerbung das zentral gelegene Heiligengeistfeld in der Hansestadt als präferierten Spielort angegeben. Stattdessen wird nun in Terrassa und Amsterdam gespielt. Die Weltmeisterschaft 2023 der Männer wird wie die letzte WM 2018 erneut in Indien stattfinden.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft fährt als Gruppensieger der Qualifikation zur Fußball-EM 2020.mehr
Die Ermittlungen gegen Christoph Metzelder sind auch zweieinhalb Monate nach der Hausdurchsuchung nicht abgeschlossen.mehr
Der ehemalige Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu hat das umstrittene Salutieren der türkischen Fußball-Nationalspieler ...mehr
Anzeige