Judo: Frey und Malzahn stehen in der Trostrunde

Judo: Frey und Malzahn stehen in der Trostrunde
Bild 1 von 1

Judo: Frey und Malzahn stehen in der Trostrunde

 © SID

Judo-Vizeweltmeister Karl-Richard Frey hat bei Olympia in Rio den Einzug ins Halbfinale verpasst, darf aber noch auf eine Bronzemedaille hoffen.

Rio de Janeiro (SID) - Judo-Vizeweltmeister Karl-Richard Frey (Leverkusen) hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro den Einzug ins Halbfinale verpasst, darf aber noch auf eine Bronzemedaille hoffen. Der 25-Jährige unterlag in der Klasse bis 100 kg in der Runde der letzten Acht dem Ukrainer Artem Bluschenko durch eine mittlere und eine kleine Wertung.

Frey, der gegen den ganz unangenehm kämpfenden Bluschenko kein Mittel fand, kann mit zwei Siegen noch Dritter werden. In der Hoffnungsrunde trifft Frey zunächst auf den Ägypter Ramadan Darwish.

Die frühere WM-Dritte Luise Malzahn (Halle/Saale) verlor im Viertelfinale gegen die brasilianische Ex-Weltmeisterin Mayra Aguiar und steht damit ebenfalls in der Hoffnungsrunde. Nächste Gegnerin ist die Britin Natalie Powell.

Gegen Aguiar blieb der Kampf ohne technische Wertung. Malzahn unterlag, da sie eine Shido-Bestrafung kassiert hatte. In ihrem ebenfalls wertungslos gebliebenen Auftaktkampf hatte die 26-Jährige noch auf die gleiche Weise gegen die Polin Daria Pogorzelec gewonnen. 

Am Mittwoch hatte die Berlinerin Laura Vargas Koch mit Bronze die erste Medaille für die deutschen Judoka gewonnen.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Erneuter Platzsturm in der französischen Fußball-Liga: Beim brisanten Ligue-1-Derby zwischen den Nordrivalen RC Lens ...mehr
Ernüchterung statt Euphorie: Ex-Weltmeister Mesut Özil hat Eintracht Frankfurt die Rückkehr auf die europäische ...mehr
Der türkische Fußballverband hat offenbar nicht nur Stefan Kuntz als möglichen neuen Nationaltrainer im Visier.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.