Letzter Test, letzter Platz: Viel Arbeit für MotoGP-Pilot Bradl

Letzter Test, letzter Platz: Viel Arbeit für MotoGP-Pilot
Bradl
Bild 1 von 1

Letzter Test, letzter Platz: Viel Arbeit für MotoGP-Pilot Bradl

 © SID

Stefan Bradl hat mit dem Aprilia-Team zwei Wochen vor dem Start in die MotoGP-Saison in Doha/Katar noch viel Arbeit vor sich.

Doha (SID) - Stefan Bradl hat mit dem Aprilia-Team zwei Wochen vor dem Start in die MotoGP-Saison in Doha/Katar noch viel Arbeit vor sich. An gleicher Stelle wurde der 26-Jährige aus Zahling beim abschließenden Test der Vorbereitung am Schlusstag unter allen WM-Startern Letzter.

Bradl gehörte mit 61 Runden zu den fleißigsten Piloten, lag mit seiner Bestzeit aber 2,5 Sekunden hinter Weltmeister Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha), Tagesschnellster unter 23 Fahrern. Aprilia hatte seinen neuen Prototypen deutlich später als die übrigen Hersteller auf die Strecke gebracht. Nun muss der Rennstall um den früheren Moto2-Weltmeister Bradl viel Rückstand aufholen.

"Der letzte Tag war sehr produktiv. Wir sind auf den richtigen Weg, müssen ruhig bleiben und so weiter machen", sagte Bradl: "Wir haben uns auf die Abstimmung am Vorderrad konzentriert, hatten aber leider nicht mehr genügend Zeit für das Hinterrad."

Die neue Saison beginnt am 20. März mit dem Nachtrennen in Katar (19.00 Uhr). Bradl ist nach wie vor der einzige deutsche Starter in der Königsklasse MotoGP.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Bayern München hat dank Bestia Negra Thomas Müller und Tor-Garant Robert Lewandowski gleich ein Ausrufezeichen in ...mehr
Das Sicherheitssystem Halo hat beim Unfall zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen am Sonntag in Monza Schlimmeres ...mehr
Zlatan Ibrahimovic hat bei der AC Mailand ein glänzendes Comeback nach viermonatiger Verletzungspause und verpasster ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.