Lölling und Hermann holen Doppelsieg in Winterberg - Jungk Zweiter

Lölling und Hermann holen Doppelsieg in Winterberg - Jungk
Zweiter
Bild 1 von 1

Lölling und Hermann holen Doppelsieg in Winterberg - Jungk Zweiter

 © SID
14.12.2018 - 16:13 Uhr

Die Olympia-Zweite Jacqueline Lölling und Ex-Weltmeisterin Tina Hermann haben den deutschen Skeletonis einen Doppelsieg in Winterberg gesichert.

Winterberg (SID) - Die Olympia-Zweite Jacqueline Lölling (Winterberg) und Ex-Weltmeisterin Tina Hermann (Königssee) haben den deutschen Skeletonis einen Doppelsieg in Winterberg gesichert. Lölling deklassierte die Konkurrenz auf ihrer Heimbahn im Hochsauerland geradezu und hatte letztlich fast sieben Zehntelsekunden Vorsprung auf Hermann. Nur drei Hundertstelsekunden dahinter sicherte sich Janine Flock aus Österreich den dritten Platz. Zuvor war Axel Jungk (Oberbärenburg) im Rennen der Männer bereits als Zweiter auf das Podest gefahren.

"Ich bin wunschlos glücklich, ich habe beide Läufe gut getroffen. Es war die richtige Antwort auf den Ausrutscher der vergangenen Woche", sagte Lölling, die beim Saisonauftakt in Sigulda nur Fünfte geworden war, im ZDF.

Die Weltmeisterin und Gesamtweltcupsiegerin wurde den Erwartungen auf ihrer Hausbahn damit gerecht, schon nach dem ersten Lauf hatte ihr Vorsprung auf die erste Verfolgerin mehr als drei Zehntelsekunden betragen. Hermann beendete nach Rang drei in Sigulda auch das zweite Rennen des Winters auf dem Treppchen. Die dritte Deutsche Sophia Griebel (Suhl) belegte den sechsten Platz.

Bei den Männern erfüllte Jungk schon am Freitagmittag die Hoffnungen der Deutschen auf ein erfolgreiches Heimspiel. Der Vizeweltmeister musste sich nur dem Russen Alexander Tretjakow geschlagen geben, Olympiasieger Yun Sung Bin aus Südkorea wurde Dritter. Alexander Gassner (Winterberg) belegte als zweitbester Deutscher den sechsten Platz, auf Rang acht landete Felix Keisinger (Königssee).

Der Olympiasiebte Jungk hatte nach dem ersten Durchgang nur auf Position fünf gelegen. Mit der zweitbesten Zeit im zweiten Lauf schob er sich aber vor. Sotschi-Olympiasieger Tretjakow war am Freitag nicht zu schlagen: Mehr als acht Zehntelsekunden trennten den 33-Jährigen vom Rest des Feldes.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter.mehr
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der kriselnde Bundesligist Schalke 04 ist im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City klarer Außenseiter.mehr
Highlights
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon Endspielstimmung. Die Münchner wollen in Europa ein Zeichen setzen.mehr
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter. Die Münchner twitterten erfreut ein Tabellen-Bild vor ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige