Melbourne: Görges und Witthöft erreichen dritte Runde

Melbourne: Görges und Witthöft erreichen dritte Runde
Bild 1 von 1

Melbourne: Görges und Witthöft erreichen dritte Runde

 © SID

Julia Görges und Carina Witthöft haben die Ehre der deutschen Tennis-Frauen gerettet und die dritte Runde der Australian Open erreicht.

Melbourne (SID) - Julia Görges und Carina Witthöft haben die Ehre der deutschen Tennis-Frauen gerettet und die dritte Runde der Australian Open erreicht. Fed-Cup-Spielerin Görges setzte sich mit 6:3, 4:6, 6:2 gegen Klara Koukalova (Tschechien) durch und ist nur noch einen Erfolg von ihrem insgesamt dritten Achtelfinal-Einzug in Melbourne entfernt.

Bei Temperaturen von 30 Grad Celsius verwandelte die Weltranglisten-73. aus Bad Oldesloe nach 2:11 Stunden mit ihrem neunten Ass den ersten Matchball. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Ich fühle mich hier einfach sehr wohl, es ist mein Lieblings-Grand-Slam", sagte die 26-jährige Görges, die in der 7.500 Zuschauer fassenden  Margaret-Court-Arena spielen durfte.  

Zuvor hatte Nachwuchshoffnung Witthöft (19) durch ein 6:3, 6:0 gegen Christina McHale (USA) erstmals den Drittrunden-Einzug bei einem Major-Turnier geschafft. "Ich bin super glücklich und kann es kaum glauben", sagte Witthöft, die im Match um den Sprung ins Achtelfinale am Freitag auf Kerber-Bezwingerin Irina-Camelia Begu (Rumänien). Görges bekommt es mit Lucie Hradecka (Tschechien) zu tun.

Das bislang beste Abschneiden von Witthöft bei einem Major-Turnier war das Erreichen der ersten Runde vor einem Jahr in Melbourne. Bei den Australian Open 2015 hatte sich die deutsche Vize-Meisterin erstmals direkt und zum insgesamt dritten Mal für das Hauptfeld eines Grand Slams qualifizieren können.

Am Mittwoch spielt noch Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 22) um den Einzug in die dritte Runde. Am Donnerstag stehen zudem die Zweitrunden-Partien von Benjamin Becker (Orscholz), Matthias Bachinger (München) und Mona Barthel (Neumünster) an.

Von den 17 im Hauptfeld gestarteten Deutschen waren elf an ihren Auftakthürden gescheitert - darunter überraschend die gesetzten Angelique Kerber (Kiel/Nr. 9), Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 13) und Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 28).

Quelle: 2015 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
In Sotschi wurde es offensichtlich: Das WM-Duell der Formel 1 ist auch ein Generationenkonflikt.mehr
Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben sich ins Achtelfinale des englischen Ligapokals gezittert.mehr
Der Zusammenbruch von Dänemarks Starspieler Christian Eriksen bei der Fußball-EM im Sommer lässt seine Mitspieler bis ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.