Nach acht Jahren: MotoGP-Vizeweltmeister Dovizioso verlässt Ducati

Nach acht Jahren: MotoGP-Vizeweltmeister Dovizioso verlässt
Ducati
Bild 1 von 1

Nach acht Jahren: MotoGP-Vizeweltmeister Dovizioso verlässt Ducati

 © SID

Zum Ende der laufenden Saison trennen sich nach acht Jahren die Wege von MotoGP-Starpilot Andrea Dovizioso und Hersteller Ducati.

Köln (SID) - Den bevorstehenden Abschied verkündete Doviziosos Manager Simone Battistella am Samstag am Rande des Grand Prix von Österreich in Spielberg bei Sky Sport Italien.

Dovizioso, 125er-Champion von 2004, war zuletzt dreimal nacheinander hinter dem Spanier Marc Marquez (Honda) Vizeweltmeister geworden. Auf der Ducati Desmosedici feierte er in der Motorrad-WM 13 Siege.

Der Vertrag des 34-Jährigen läuft in diesem Jahr aus, auf eine Verlängerung konnten sich beide Seiten nicht einigen. Jetzt beendete Dovizioso die Gespräche. "Andrea fühlt sich viel wohler, nachdem er die Entscheidung getroffen hat", sagte Battistella.

Casey Stoner, bislang einziger MotoGP-Champion auf einer Ducati (2007), gefällt die Trennung überhaupt nicht. "Ducati kann es sich nicht leisten, jemanden wie Andrea Dovizioso zu verlieren", schrieb der Australier bei Twitter: "Sie müssen realisieren, dass die Fahrer für die Resultate sorgen, und nicht der Windkanal. Deshalb sollte man auf sie hören."

2021 ersetzt Stoners Landsmann Jack Miller beim Ducati-Werksteam Danilo Petrucci (Italien). Wer den frei gewordenen zweiten Platz erhält, ist offen.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wegen der Erstellung und Verbreitung eines Sexvideos wurden zwei spanische Fußball-Profis zu jeweils zwei Jahren ...mehr
Andreas Sander hat in einem Chaos-Rennen auf der Streif die erste Podestplatzierung seiner Karriere verpasst, seine ...mehr
Breel Embolo erwartet nach seinem nächtlichen Ausflug nach Essen in Corona-Zeiten eine Strafe durch ...mehr
Anzeige