Ringen: Rotter-Focken gewinnt EM-Bronze

Ringen: Rotter-Focken gewinnt EM-Bronze
Bild 1 von 1

Ringen: Rotter-Focken gewinnt EM-Bronze

 © SID

Rotter-Focken hat dem Deutschen Ringer-Bund (DRB) einen Tag nach dem Triumph von Stäbler bei den Europameisterschaften die nächste Medaille beschert.

Rom (SID) - Ex-Weltmeisterin Aline Rotter-Focken hat dem Deutschen Ringer-Bund (DRB) einen Tag nach dem Triumph von Frank Stäbler bei den Europameisterschaften die nächste Medaille beschert. Die 28-Jährige vom KSV Krefeld gewann das kleine Finale in Rom in der Gewichtsklasse bis 76 kg gegen die Französin Pauline Lecarpentier und sicherte sich EM-Bronze.

Anna Schell (Unterföhring), Ellen Riesterer (55 kg/Freiburg) und Laura Mertens (59 kg/Ückerath) verloren dagegen ihre Kämpfe um Bronze. Schell blieb gegen die Litauerin Danute Domikaityte in der Gewichtsklasse bis 68 kg chancenlos. Riesterer unterlag der fünfmaligen Titelträgerin Sofia Mattsson aus Schweden, Mertens der Ukrainerin Angelina Lysak.

Der dreimalige Weltmeister Stäbler (72 kg/Musberg) mit Gold sowie Hannes Wagner (82 kg/Lichtenfels) und Jello Krahmer (130 kg/Schorndorf) jeweils mit Bronze hatten bereits zuvor die ersten Medaillen für den DRB geholt. Maria Selmaier (Apolda) kämpft am Freitag in der Gewichtsklasse bis 72 kg im Finale gegen die London-Olympiasiegerin Natalia Worobjewa aus Russland um Gold. Für Annika Wendle (53 kg/Altenheim) geht es um Bronze.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der Teammanager des englischen Fußballmeisters Manchester City muss den Tod seiner Mutter Dolors Sala Carrio verkraften.mehr
David Alaba hat mit Kritik auf den Vorschlag zweier französischer Wissenschaftler reagiert, einen neuen Impfstoff ...mehr
Fußball-Bundesligist Hertha BSC forciert wohl einen kurzfristigen Wechsel auf der Trainerposition.mehr
Anzeige