Triathlon: Letzte Olympiachance für DTU-Asse

Triathlon: Olympia-Nominierung muss neu beraten werden
Bild 1 von 1

Triathlon: Olympia-Nominierung muss neu beraten werden

 © SID

Die deutschen Triathleten kämpfen am Samstag in den Rennen der WM-Serie in Yokohama zum letzten Mal um Tickets für die Olympischen Spiele in Rio.

Frankfurt/Main (SID) - Die deutschen Triathleten kämpfen am Samstag in den Rennen der WM-Serie in Yokohama/Japan zum letzten Mal um Tickets für die Olympischen Spiele in Rio (5. bis 21. August). Jeweils zwei Plätze darf die Deutsche Triathlon Union (DTU) nach der erfolgreichen Qualifikation von Anne Haug (Saarbrücken) noch an die Frauen und Männer vergeben - dazu müssen die Resultate aber endlich stimmen.

"Es ist natürlich eine schwierige Ausgangssituation für uns, nachdem die Ergebnisse aus diversen Gründen in der Saison 2016 noch nicht zufriedenstellend waren", sagte Bundestrainer Dan Lorang: "Der geforderte Platz unter den besten Acht ist bis dato auf dem Papier für viele unserer Athleten in weite Ferne gerückt."

Das Rennen der Frauen, an dem Anja Knapp (Dettingen), Rebecca Robisch, Hanna Philippin (beide Saarbrücken), Sophia Saller (Ingolstadt) und Laura Lindemann (Potsdam) teilnehmen werden, beginnt um 3.00 Uhr MESZ. Für Gregor Buchholz (Wiesbaden), Steffen Justus, Justus Nieschlag (beide Saarbrücken) sowie Franz Löschke (Potsdam) fällt der Startschuss drei Stunden später.

Quelle: 2016 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht ...mehr
Die Olympischen Spiele in Tokio sind gestartet und auch Deutschland schickt zahlreiche Sportlerinnen und Sportler ins ...mehr
Der Gold-Traum von Topfavoritin Naomi Osaka ist völlig überraschend schon im Achtelfinale des Tennisturniers von Tokio ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.