Weltrekordversuch und Weltpremiere vor Tischtennis-WM

Tischtennis: Ochsenhausen verliert gegen La Romagne
Bild 1 von 1

Tischtennis: Ochsenhausen verliert gegen La Romagne

 © SID
24.05.2017 - 14:56 Uhr

Ein Weltrekordversuch und eine Weltpremiere sollen Düsseldorf zwei Tage vor der Tischtennis-WM in der Rheinmetropole auf die Titelkämpfe einstimmen.

Düsseldorf (SID) - Ein Weltrekordversuch und eine Weltpremiere sollen Düsseldorf zwei Tage vor der Tischtennis-WM in der Rheinmetropole (29. Mai bis 5. Juni) auf die Titelkämpfe einstimmen. Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf will am Samstag in der bekannten Touristenzone Altstadt zunächst mit der "längsten Tischtennis-Theke der Welt" ins Guinness-Buch der Rekorde. Später präsentiert der Klub von Deutschlands Starspieler Timo Boll unter dem Schlossturm für den Weltverband ITTF das Projekt "TT-X".

Der Weltrekordversuch ist Höhepunkt einer mehrwöchigen Tischtennis-Tournee der Borussen durch die deutsche Tischtennis-Hochburg. An einer 300 Biertischen langen Kette durch die Altstadt will der Verein über 1000 Menschen gleichzeitig spielen lassen.

"So viel Tischtennis war selbst in Düsseldorf noch nie. Wir haben Tischtennis in die Stadt getragen", sagte Borussias Manager Andreas Preuß bei der Vorstellung der Pläne in der Düsseldorfer Zentrale des Aktionssponsors PSD Bank Rhein-Ruhr: "Wir werden am Ende über eine Million Menschen erreicht haben, die über Tischtennis in Kontakt, Spiel und Bewegung kommen."

PSD-Vorstand August-Wilhelm Albert nannte das Borussen-Projekt einen Teil "unseres sozialen Kitts. Das bringt Gemeinschaft und Bewegung in unser Leben und unsere Kultur".

TT-X ist Teil einer Outdoor- und Image-Initiative der ITTF. Zielgruppe sind hauptsächlich Kinder und Jugendliche, die an fast beliebigen Orten mit simplen Holzschlägern und weniger windanfälligen Bällen nach beinahe frei zu bestimmenden und sich ständig verändernden Regeln im Freien spielen können sollen. Spielzeiten, Treffpunkte und neue Vorgaben sind über eine neue App abrufbar, in der auch eine Punktrangliste für registrierte User einzusehen ist.

"Es soll eine Outdoor-Bewegung für den Tischtennis-Sport generiert werden", sagte Preuß über die ITTF-Pläne: "Als Hallensport muss man heute auch nach draußen." Zu den Teilnehmern des Premierenturniers unmittelbar an der Rheinuferpromenade gehören der deutsche ITTF-Präsident Thomas Weikert (Limburg) und Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Das 0:0 in Liverpool ist kein gefahrloses Ergebnis für die Bayern. Der Abend in Anfield zeigt, dass eine wilde ...mehr
Ein Fußballfest hätte es werden können, doch am Ende herrscht bei Schalke wieder Frust. Der Revierclub verspielt gegen ...mehr
Bis zum Schluss hat Simon Schempp gehofft. Aber es hat nicht gereicht: Der seit Jahren beste deutsche Biathlet muss ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 23. Februar 2019mehr
Highlights
Schon wieder kein Sieg für Borussia Dortmund, der Vorsprung auf Verfolger Bayern in der Bundesliga schmilzt immer weiter. Die Münchner twitterten erfreut ein Tabellen-Bild vor ...mehr
1. FC Nürnberg vs. Borussia Dortmund: Alle Akteure in der Einzelkritik Am Montagabend beschloss das Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund den 22. Spieltag in ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige